News

Requisiten aus der "Twilight-Saga" werden jetzt versteigert

Schock: Bella und Edward müssen in Zukunft ohne ihr Zeug auskommen.
Schock: Bella und Edward müssen in Zukunft ohne ihr Zeug auskommen. (©Doane Gregory/Summit Entertainment, LLC 2011)

Auch, wenn der letzte Teil der Twilight-Saga schon vor fast vier Jahren im Kino lief – die Begeisterung für die Liebe des Vampirs Edward zur sterblichen Bella ist ungebrochen. Jetzt können Fans sich kleine Teile der Filme nach Hause holen. 

In einer zweitägigen Auktion kommen Requisiten aus allen vier Filmen unter den Hammer – von Bellas Verlobungsring über Edwards blutverschmierten Hochzeitsanzug aus Bellas Albtraum bis hin zu Jacobs Motorrad.

Die Auktion verspricht echte Highlight-Stücke

Auf einer extra für diesen Anlass eingerichteten Website wird die Versteigerung für den 19. bis 20. November 2016 im TCL Chinese Theatre in Hollywood angekündigt. Doch keine Sorge, Fans müssen nicht extra in die USA fliegen: Die Gebote können auch telefonisch oder online abgegeben werden. Dabei kommen unter anderem etliche Klamotten der Hauptcharaktere unter den Hammer: Von einem Outfit, das Rosalie einst in der Cafeteria getragen hat, bis zum Kampfdress der Volturis ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Skurrile Twilight-Requisiten für den Hardcore-Fan

Wirklich interessant sind jedoch die skurrilen Requisiten, die sich verstreut im Katalog verbergen. So können sich Fans nicht nur den künstlichen Schwangerschaftsbauch sichern, den Kristen Stewart während der Dreharbeiten tragen musste, sondern auch die Kostüme von Bella und Edward, die mit der Nachgeburt ihres Sprosses Renesmee bespritzt wurden. Auf Edwards Hemd sind sogar noch Bröckchen zu erkennen. Gruselig. Dann doch lieber die kurzen Hosen von Jacob, oder? Wen all das nicht abschreckt, der kann hier einen Blick in das weitere Angebot werfen – auf eigene Gefahr.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben