News

Rian Johnson haderte mit dem Ende von Leia in "Star Wars 8"

Welches Ende überlegt sich J.J. Abrams für Prinzessin Leia in Episode 9?
Welches Ende überlegt sich J.J. Abrams für Prinzessin Leia in Episode 9? (©Lucasfilm 2017)

Für den finalen Schnitt von "Star Wars: Die letzten Jedi" wurde Regisseur Rian Johnson vor eine schwere Aufgabe gestellt: Sollte er Prinzessin Leia aus Episode 8 herausschneiden oder nicht? Er hatte die Möglichkeit, Schauspielerin Carrie Fisher ein würdiges Ende zu bescheren – doch entschied sich dagegen.

Wenige Tage nach Weihnachten 2016 und nach Abschluss der Dreharbeiten zu "Star Wars: Die letzten Jedi" ereilte uns die Nachricht, dass Carrie Fisher verstorben ist. Regisseur Rian Johnson musste also überlegen: Schreibt er ein bisschen das Drehbuch um und schenkt Prinzessin Leia in der Sternensaga ein unvergessliches Ende? Oder aber nutzt er das vorhandene Material in vollem Umfang, macht das Beste draus und überlässt die Aufgabe J.J. Abrams für Episode 9?

Rian Johnson traf bewusste Entscheidung

Kurz nach Silvester kamen Rian Johnson und Produzentin Kathy Kennedy zusammen und sprachen über das weitere Vorgehen. "Wir haben uns [Carrie Fishers] Szenen angesehen und es gab ein kurzes Gespräch 'Oh man, sollen wir ein paar Anpassungen vornehmen und ihr ein Ende im Film spendieren?' Aber ich hatte das Gefühl, dass wir das aus mehreren Gründen nicht tun sollten", erklärte Rian Johnson im Interview mit dem Filmmagazin Empire.

Kein passendes Ende für Leia in "Star Wars: Die letzten Jedi"

Laut Johnson hatten sie eine "wunderbare und vollständige Performance von ihr" und der finale Moment ist so bedeutend für sie und auch "für uns, um uns von ihr zu verabschieden". "Außerdem kann ich mir nichts vorstellen, das wir ohne Carrie drehen könnten, das emotional befriedigend wäre", führte der "Star Wars: Die letzten Jedi"-Regisseur weiter aus. Er habe einfach keine passende Idee gehabt, die Prinzessin Leia beziehungsweise Carrie Fisher gerecht geworden wäre.

J.J. Abrams muss einen Weg finden

Die schwere Aufgabe gibt er an seinen Nachfolger J.J. Abrams weiter, der im Sommer 2018 mit den Dreharbeiten zu "Star Wars: Episode IX" starten wird. "[Kennedy und ich] haben uns dazu entschieden, es sein zu lassen. Ich weiß, dass J.J. einen Weg finden wird, wie sie aus dem nächsten Film aussteigt."

Kinostart
Bis wir das Ergebnis von J.J. Abrams sehen, wird es aber noch einige Zeit dauern. "Star Wars: Episode IX" startet voraussichtlich am 19. Dezember 2019 in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben