menu

Robert Zemeckis als Regisseur von "Pinocchio"-Realverfilmung bestätigt

Pinocchio Disney
Pinocchio hat einen neuen Papa: Robert Zemeckis! Bild: © Walt Disney Studios 2020

Disneys Remake-Welle rollt unaufhaltsam weiter voran: Nach Neuauflagen von "Die Schöne und das Biest", "Aladdin" und "Der König der Löwen" knöpft sich das House of Mouse bereits seinen nächsten Klassiker für eine Realverfilmung vor: "Pinocchio". Und niemand Geringeres als "Zurück in die Zukunft"-Regisseur Robert Zemeckis soll aus der hölzernen Puppe einen richtigen Jungen machen.

Oscar-Preisträger Robert Zemeckis wird gemeinsam mit Drehbuchautor Chris Weitz am Skript für "Pinocchio" arbeiten und zudem die Regie übernehmen, verkündet Deadline. Die Produktion der Realverfilmung soll voraussichtlich schon Ende des Jahres starten. Auf eine passende Besetzung hat man sich offenbar noch nicht festgelegt.

Darum geht's in "Pinocchio"

Falls Du es auf unerklärliche Weise bislang nicht geschafft hast, "Pinocchio" zu sehen, hier eine kurze Zusammenfassung: In dem Disney-Klassiker von 1940 geht es um den Holzschnitzer Meister Gepetto, der sich aus tiefstem Herzen einen Sohn wünscht. Eine Fee erweckt deshalb eine seiner Puppen zum Leben – Pinocchio ist geboren. Um ein "richtiger Junge" zu werden, muss die Marionette jedoch "auf dem rechten Weg bleiben" und Gutes tun.

Zemeckis' neuer Film

Der nächste Film von Robert Zemeckis wird die kommende Romanverfilmung "The Witches" sein. Anne Hathaway ("Plötzlich Prinzessin") übernimmt die Hauptrolle, das Fantasy-Abenteuer erscheint am 16. Oktober 2020 in den deutschen Kinos.

Eine neue Disney-Realverfilmung steht unterdessen ebenfalls bereits in den Startlöchern: "Mulan" feiert am 26. März 2020 seinen Kinostart in Deutschland.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Walt Disney Studios

close
Bitte Suchbegriff eingeben