RomCom-Erfolg "Crazy Rich Asians" bekommt ein Sequel spendiert

Das Luxusleben geht weiter: "Crazy Rich Asians" geht bald in die zweite Runde.
Das Luxusleben geht weiter: "Crazy Rich Asians" geht bald in die zweite Runde. (©Warner Bros. 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Romantische Comedys gibt es wie Sand am Meer, dennoch ist "Crazy Rich Asians" etwas ganz Besonderes, denn der Film glänzt mit einem fast komplett asiatisch-stämmigen Cast – und das mit großem Erfolg. Kein Wunder, dass Warner Bros. schon an einem Sequel seines Asien-Märchens bastelt.

Sogar von Plänen zu einem ganzen Film-Franchise ist bei The New York Times die Rede. Dabei setzten die Macher auf bewährte Zutaten.

Ganze Roman-Trilogie könnte verfilmt werden

So soll sich laut Variety quasi das gesamte Team von "Crazy Rich Asians" inklusive Regisseur Jon M. Chu sowie der Drehbuchautoren Peter Chiarelli und Adele Lim der Fortsetzung der Abenteuer des ungleichen Liebespaares Rachel und Nick annehmen. Und Stoff dazu gibt es mehr als genug: Denn Kevin Kwan, der die Romanvorlage für "Crazy Rich" – so der verkürzte Titel für den deutschen Kinoverleih – lieferte, hat noch zwei weitere Romane namens "China Rich Girlfriend" und "Rich People Problems" in petto. Warner Bros. hat sich in weiser Voraussicht die Rechte an der gesamten Trilogie gesichert.

"Crazy Rich Asians" ist die große Überraschung in den USA

Die RomCom ist laut Box Office Mojo seit "Töchter des Himmels" von 1993 der erste Film mit einem größtenteils asiatischen Cast, der von einem großen Hollywoodstudio ins Kino gebracht wurde. Und der Einsatz hat sich gelohnt: Dass "Crazy Rich Asians" einen Nerv trifft, bewies sein beachtenswerter US-Kinostart. Nach nur fünf Tagen im Kino spielte die romantische Komödie, die für überschaubare 30 Millionen US-Dollar umgesetzt wurde, 34 Millionen US-Dollar ein.

New Yorkerin taucht in asiatische Luxuswelt ein

"Crazy Rich Asians" erzählt die Geschichte der New Yorkerin Rachel (Constance Wu), die ihren festen Freund Nick (Henry Golding) auf eine Hochzeit in seiner Heimat Singapur begleitet. Dort entdeckt sie, dass Nick zu den reichsten Familien des Landes gehört. Und sowohl seine Familie als auch die asiatischen It-Girls sind ganz und gar nicht mit Nicks und Rachels Verbindung einverstanden.

Zum Cast gehören neben den Hauptdarstellern unter anderem Michelle Yeoh ("Tiger & Dragon"), Ken Yeong ("Hangover") und Gemma Chan ("Humans").

Kinostart
Ab dem 23. August können wir auch hierzulande in romantische südostasiatische Gefilde eintauchen, wenn "Crazy Rich" in den Kinos startet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben