menu

Ronin in "Avengers: Endgame": Was das für Hawkeyes Familie bedeutet

Hawkeye kehrt in "Avengers: Endgame" verändert zurück.

Wer sich in "Avengers: Endgame" auf ein Wiedersehen mit Clint Barton aka Hawkeye freut, wird leider enttäuscht werden. Denn der Rächer taucht in anderer Form wieder auf, als erwartet, wie eine Spielzeugversion des Comichelden enthüllt.

Im ersten "Avengers 4: Endgame"-Trailer gab es schon Hinweise darauf. Das Spielzeug, das jetzt in den Regalen steht, macht es zur Gewissheit: Hawkeye kehrt als sein Alter Ego Ronin zurück. Und diese Entwicklung könnte Schlimmes für seine Familie bedeuten.

Was geschah mit Hawkeyes Familie?

Hawkeye (Jeremy Renner) besitzt als einziger Avenger eine eigene Familie. Da der Rächer mit Vorliebe für Pfeil und Bogen in "Avengers: Infinity War" jedoch nicht auftauchte, ist vorerst noch unklar, was Thanos' Fingerschnippen Familie Barton anhaben konnte. Doch die Maske, die man im "Avengers 4: Endgame"-Trailer nur erahnen, jetzt aber in ihrer vollen Pracht auf dem Ronin-Spielzeug sehen konnte, gibt einen Hinweis.

"Avengers: Endgame": Rächer mit Todessehnsucht

Wie Comicbook feststellt, ähnelt die Maske derjenigen, die Hawkeye in der Marvel-Comicreihe "Die Ultimativen" trägt, einer alternativen Comicwelt, die das MCU stark beeinflusste. In dieser Version hat Ultimate Hawkeye anders als in den Originalcomics auch eine Familie, die er geheim hält. Als diese jedoch nach dem Verrat von Ultimate Black Widow zu Tode kommt, entwickelt Hawkeye eine Todessehnsucht und wird zum maskierten Ronin. Statt Pfeil und Bogen wird das Katana, ein japanisches Langschwert, zu seiner Waffe.

Kinostart
Inwieweit diese Plotline in "Avengers: Endgame" aufgegriffen wird, wird sich zum Kinostart am 25. April zeigen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Avengers 4: Endgame

close
Bitte Suchbegriff eingeben