menu

Scarlett Johansson wird in "Bride" zu Frankensteins Braut

Scarlett Johansson spielt in "Bride" die Kreatur eines verrückten Wissenschaftlers.
Scarlett Johansson spielt in "Bride" die Kreatur eines verrückten Wissenschaftlers. Bild: © Reuters / Mario Anzuoni - stock.adobe.com 2018

Frankensteins Braut: Wer an die weibliche Kreatur denkt, hat nicht gerade Hollywoodbeauty Scarlett Johansson vor Augen. Doch genau sie soll in Sebastián Lelios "Bride" zu der Horrorikone werden – mit einem neuen Twist.

Scarlett Johansson ("The Avengers") wird nicht nur die Titelrolle übernehmen, sondern "Bride" auch produzieren. Der Film, der von Apple und der Filmproduktionsgesellschaft A24 umgesetzt wird, soll laut The Hollywood Reporter (THR) ein "genreübergreifendes" Werk werden.

Frankensteins Braut erfindet sich neu

Im Mittelpunkt der Handlung steht eine Frau (Johansson), die von einem brillanten Entrepreneur erschaffen wurde, um die perfekte Frau zu sein. Als sie die Wahrheit über sich erfährt, flieht sie vor ihrem Schöpfer und muss sich einer Welt stellen, die sie als Monster sieht. Auf der Flucht entdeckt sie überraschende Fähigkeiten und die Kraft, sich selbst neu zu erfinden. Der chilenische Regisseur Sebastián Lelio, dessen Filmdrama "Eine fantastische Frau" 2018 mit dem Oscar für den besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet wurde, führt Regie.

Die Story ist eine Neuinterpretation der Geschichte um Frankensteins Braut, die in Mary Shelleys "Frankenstein"-Roman auftrat und ihre Leinwandpremiere in dem US-Horrorklassiker "Frankensteins Braut" von 1935 feierte. Für das Remake wurden Lauren Schuker Blum und Rebecca Angelo als Drehbuchautorinnen verpflichtet. Das Duo schrieb gemeinsam das Skript zum Horrorfilm "Wolfman", der mit Ryan Gosling in der Hauptrolle umgesetzt werden soll.

"Bride" als Emanzipationsgeschichte

Laut Johansson ist es an der Zeit für ein Update der Geschichte rund um die Gefährtin von Frankensteins Monster. "Es ist längst überfällig, dass die Braut aus dem Schatten ihrer männlichen Gegenstücke tritt und für sich allein steht", erklärt Johansson in einem Statement (via THR). "Regisseur Sebastián Lelio und ich sind sehr aufgeregt, diese klassische Antiheldin zusammen mit den Drehbuchautorinnen Rebecca Angelo und Lauren Schuker Blum zu emanzipieren und wiederzubeleben, um die Veränderungen zu heute widerzuspiegeln". Wann "Bride" erscheint, ist in diesem frühen Produktionsstadium noch unklar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple TV+

close
Bitte Suchbegriff eingeben