News

Schauspieler 2.0: Roboter mit KI für Rolle in Comedy-Film gecastet

Ob der echte Schauspiel-Roboter wohl so ähnlich aussieht wie Sonny in "I, Robot"?
Ob der echte Schauspiel-Roboter wohl so ähnlich aussieht wie Sonny in "I, Robot"? (©Twentieth Century Fox Home Entertainment 2018)

Maschinen ersetzen nach und nach die menschliche Arbeitskraft – auch in Hollywood?! "American History X"-Regisseur Tony Kaye hat sich für seinen nächsten Film zumindest zu einem gewagten – und möglicherweise wegweisenden – Schritt entschieden: Er vergab eine der Hauptrollen an einen echten Roboter mit Künstlicher Intelligenz.

Und nein, es geht nicht um einen Part in einem Science-Fiction-Film à la "Terminator". Tatsächlich soll der Roboter in "2nd Born" mitspielen, dem geplanten Sequel zur kommenden romantischen Komödie "1st Born" mit "Top Gun"-Star Val Kilmer.

Darum entschied sich Kaye gegen CGI

Wie Deadline berichtet, kam Regisseur Tony Kaye die Idee zu dem ungewöhnlichen Casting im Gespräch mit Produzent Sam Khoze. Gemeinsam kamen die Zwei zu dem Schluss, dass ein echter Roboter einer animierten CGI-Gestalt vorzuziehen wäre, in der Hoffnung, dass der KI-"Darsteller" vielleicht sogar von der Screen Actor's Guild (SAG) anerkannt wird. Der Robo-Co-Star werde wie ein echter Schauspieler ausgebildet und soll verschiedene Schauspieltechniken erlernen, erklärte Kaye dem Blatt. Welchen Charakter der Roboter spielen soll, verriet der Regisseur allerdings bislang nicht.

Warten auf Details

Ebenso wenig Informationen gibt es bisher zur Handlung von "2nd Born". Fest steht nur: Im ersten Teil dreht sich alles um ein Ehepaar, das sich nicht nur mit der ersten Schwangerschaft, sondern auch mit den Verwandten beider Seiten herumschlagen muss. Die künftigen Großeltern liegen miteinander im Clinch, müssen sich aber zum Wohle des ersten Enkelkindes zusammenraufen. Wie bei solch einer Storyline ein Roboter in die Fortsetzung hineinpasst? Gute Frage ...

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen