News

Schild von Captain America vs Lichtschwert: Stars klären Twitter-Frage

Weglaufen hilft nicht! Caps Schild muss sich auf Twitter gegen ein Lichtschwert behaupten.
Weglaufen hilft nicht! Caps Schild muss sich auf Twitter gegen ein Lichtschwert behaupten. (©Disney 2016)

Mit der "Star Wars"-Reihe und dem Marvel Cinematic Universe vereint Disney gleich zwei epische Filmuniversen unter einem Dach. Aber was würde eigentlich passieren, wenn diese sich kreuzen würden? Oder anders gefragt: Könnte ein Lichtschwert den Vibranium-Schild von Captain America zerschneiden?

Dieses Rätsel sorgte jüngst auf Twitter für Furore. Nun schalteten sich Chris Evans und Mark Hamill höchstpersönlich in die entbrannte Debatte ein. Und die Darsteller von Marvel-Held Captain America und "Star Wars"-Jedimeister Luke Skywalker sind sich einig.

Kinderkram hält Twitter in Atem

Angefangen hat alles mit dem Twitter-Beitrag eines überfragten Vaters. "Mein Sohn hat mir gerade die schwierigste Frage gestellt, die ich als Vater je beantworten musste ... 'Kann ein Lichtschwert durch Captain Americas Schild schneiden?'", grübelte der User in seinem Tweet. Offenbar war der Sprössling beim Spielen mit seinen Marvel- und "Star Wars"-Spielzeugen auf dieses Mysterium gestoßen.

Die Antwort lag zumindest für die Schauspieler Chris Evans und Mark Hamill auf der Hand.

Das sagt Mark Hamill

Im Marvel-Universum wäre es wohl nicht möglich, in der weit, weit entfernten Galaxis hingegen würde Luke Caps Schild in Millionen kleine Stücke zerschlagen, befand Mark Hamill. Vorausgesetzt Luke würde plötzlich gegen einen Helden kämpfen.

Und so reagierte Chris Evans

Captain-America-Darsteller Chris Evans stimmte Hamill kurzerhand zu: Ja, das Lichtschwert könnte Caps Schild zerstückeln. Allerdings wäre das: "Dumm. Nun habe ich Vibranium-Ninja-Wurfsterne."

Und auch wenn wir dieses Szenario wohl nie auf der Leinwand zu sehen bekommen: Mark Hamill könnte es tatsächlich ins Marvel Cinematic Universe verschlagen. Es ist kein Geheimnis, dass die "Star Wars"-Ikone sich für eine Rolle in "Guardians of the Galaxy Vol. 3" bewarb. Sogar ein Treffen mit Regisseur James Gunn fand bereits statt.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen