menu

"Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt": Rückkehr als Animationsfilm?

scott-pilgrim
Vom Comic zum Film zum Comicfilm: "Scott Pilgrim". Bild: © YouTube/Universal Pictures 2020

Vor zehn Jahren startete "Scott Pilgrim gegen den Rets der Welt" in den Kinos und entwickelte sich in den Jahren darauf zum modernen Klassiker. Zum Jubiläum ließ Regisseur Edgar Wright durchblicken, dass es ein Wiedersehen mit den Figuren geben könnte – in animierter Form.

Auf ein "Scott Pilgrim 2" hoffen Fans des 2010 erschienenen Films schon lange. Die mit Selbstironie, Popkultur-Referenzen, Videospiel-Ästhetik und Rockmusik gespickte Comicverfilmung hat Kultstatus und Edgar Wright hat sie offenbar noch nicht vergessen. Im Interview mit Entertainment Weekly sprach er über eine mögliche Fortsetzung.

"Pläne" ja, "offiziell" nein

"Es gibt einige Pläne", so der Regisseur, um dann sofort zurückzurudern: "nichts davon ist offiziell". Aber nochmal: "Es gibt Pläne, das Material als Animation wieder aufzugreifen." Er sei "seit einiger Zeit" im Gespräch mit Executive Producer Jared LeBoff und Bryan Lee O'Malley, dem Autor der Comicvorlage. "Wir diskutieren das in diesem Moment." Möglich also, dass wir demnächst einen Animationsfilm oder eine Animations-Serie mit Scott, Ramona und den anderen Charakteren des Films bekommen.

Zu wenig erfolgreich für ein Sequel

Auch die Frage, warum es nicht längst ein Realfilm-Sequel zu "Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt" gibt, reißt das Interview an. Hauptdarsteller Michael Cera vermutet, dass der Film dafür finanziell nicht erfolgreich genug gewesen sei. "Wenn ein Film an den Kassen nicht förmlich explodiert, ist es schwer, Leute für eine Fortsetzung zu begeistern."

Tatsächlich war "Scott Pilgrim" zunächst ein wenig lukrativer Flop, schaffte es aber durch gute Kritiken und beharrliche Fans zum Kultstatus. Aber ein Kultstatus allein bezahlt leider noch keine Gagen und Gehälter.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Comicverfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben