menu

"Scream 5" ist im Kasten – und bekommt einen offiziellen Titel

Scream
Zum Schreien! Bild: © Twitter/ScreamMovies 2020

Die letzte Klappe am "Scream 5"-Set ist gefallen, die Dreharbeiten damit offiziell beendet. Bis zum Kinostart Anfang 2022 ist also reichlich Zeit für die Postproduktion, doch wie heißt der Film denn nun?

Mit dem Ende der Dreharbeiten verkündet Drehbuchautor Kevin Williamson, der die Skripte zu allen bisherigen "Scream"-Teilen lieferte, auch den offiziellen Titel des Film. Und der lautet schlicht: "Scream". Die Zahl, die bisher der Orientierung diente, entfällt und auch sonst gibt es keinen Zusatz.

Back to the R(eb)oots

Es passt zur aktuellen Handhabe, neuen Fortsetzungen von Genreklassikern, den Originaltitel zu verpassen – und damit zu verdeutlichen, dass die Story zwar nach vielen Jahren weitergeht, aber zugleich ein Neuanfang ist. Oder im Filmsprech: ein Reboot.

So war es schon beim neuen "Halloween"-Film, der 2018 in die Kinos kam, oder auch bei "Ghostbusters" aus dem Jahr 2016.

"Wes wäre stolz!"

Williamson war allem Anschein nach selbst am Set als die letzte Klappe gefallen ist. Die Fotos, die er auf Twitter teilt, gewähren einen kleinen, aber feinen Blick hinter die Kulissen. So posiert er mit Ghostface sowie den beiden "Scream"-Stars der ersten Stunde: Neve Campbell und Courteney Cox.

"Vor rund 25 Jahren, als ich 'Scream' geschrieben habe und Wes Craven es zum Leben erweckt hat, hätte ich mir nicht träumen lassen, dass der Film eine so enorme Wirkung auf euch Fans hat", schreibt Williamson zu den Fotos. "Ich glaube, Wes wäre auf den Film, den Matt [Bettinelli-Olpin] und Tyler [Gillett] machen, sehr stolz."

Kinostart
"Scream 5" bzw. "Scream" startet am 14. Januar 2022 in den US-amerikanischen Kinos. Einen Termin für den Release in Deutschland gibt es noch nicht.
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Scream 5

close
Bitte Suchbegriff eingeben