menu

"See" beweist: Apple TV+ scheut in Serien weder Gewalt noch Sex

Jason Momoa als Krieger Baba Voss in der Apple-Serie "See"
"See" ist offenbar nichts für schwache Nerven.

Apple TV+ setzt ausschließlich auf familienfreundliche, jugendfreie Inhalte? Wie sich jetzt zeigt, ist an diesem hartnäckigen Gerücht nichts dran: Schon die erste Folge der Endzeitserie "See" macht klar, dass Erwachseneninhalte beim neuen Streamingdienst keinesfalls ein Tabu sind!

Einige US-Reporter durften bei einem Presse-Screening vorab einen Blick auf die erste Episode von "See" werfen, darunter Sigmund Judge von Screentimes.net. Sein Fazit: Bei Apple TV+ wird es durchaus nicht jugendfreie Inhalten zu sehen geben. Die Serie "See" mit "Aquaman"-Star Jason Momoa in der Hauptrolle starte direkt mit blutigen Massenkämpfen und Masturbationsszenen, so Judge.

Das sorgt laut 9to5mac dafür, dass die Folge zumindest in Großbritannien mit einer Altersfreigabe von "15+" online gehen wird. Einige Episoden sollen sogar nur für Zuschauer über 18 Jahren geeignet sein. Wie die FSK in Deutschland entscheiden wird, bleibt abzuwarten.

"See" kann sich hören lassen!

Beeindruckt zeigte sich Sigmund Judge zudem vom Soundtrack der Apple-Serie. "Lasst mich nur so viel sagen: Heimkino-Surround-Systeme werden am 1. November mit 'See' auf Apple TV+ etwas zu tun bekommen", schwärmt der Journalist via Twitter. "Eine herausragende Arbeit an einem weiteren epischen Soundtrack von [Komponist] Bear McCreary!"

Jason Momoa als blinder Krieger

"See" spielt in einer dystopischen Zukunft, ein Virus hat vor langer Zeit den Großteil der Menschheit ausgelöscht. Die Überlebenden sind erblindet. Die Fähigkeit zu sehen ist nur noch eine Legende. Zumindest, bis der Krieger Baba Voss (Jason Momoa) und seine Frau sehenden Nachwuchs bekommen! Für Baba Voss ist das Augenlicht der Zwillinge ein Segen – doch diese Meinung teilen nicht alle Überlebenden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple TV+

close
Bitte Suchbegriff eingeben