menu

Sehr beliebt: "The Boys" schlägt sie alle – sogar die Marvel-Serien

The Boys Homelander Queen Maeve
"Danke, danke! Wir wissen ja, dass ihr uns liebt!"

Die neue Superheldenserie "The Boys" hat die Herzen der Zuschauer im Sturm erobert. Eine neue Statistik zeigt, dass die TV-Show von Amazon sogar weitaus beliebter ist als die Marvel-Serien auf Netflix.

Offiziell geben Streamingdienste wie Netflix oder Amazon Prime Video keine Auskunft über ihre Zuschauerzahlen. Die Datenanalysten von Parrot Analytics haben nun allerdings Zahlen an ScreenRant gespielt, die belegen, dass "The Boys" bei Fans von Superhelden um einiges besser ankommt als "Marvel's Daredevil", "Marvel's Jessica Jones" oder "Marvel's Luke Cage".

"The Boys" führt die Statistik an

In der Grafik, die ScreenRant auf Grundlage der Zahlen erstellt hat, ist ein deutlicher Unterschied zwischen "The Boys" und den Marvel-Serien von Netflix zu erkennen. Während der Hype um die Soloserien der Defenders-Mitglieder nach dem Release von Staffel 1 nach kurzer Zeit stark nachlässt, hält er bei "The Boys" viel länger an. Selbst knapp fünf Wochen nachdem die Serie auf Amazon Prime Video veröffentlicht wurde, schalten zahlreiche Zuschauer ein.

Der Kontext ist wichtig

Ja, "The Boys" ist beliebter als die Marvel-Konkurrenz und ja, "The Boys" wurde nach kürzester Zeit zu einer der beliebtesten Eigenproduktionen des Streamingdienstes. Allerdings müssen die Zahlen im Kontext der Veröffentlichung der jeweiligen Serien gesehen werden.

"Marvel's Daredevil" war 2015 eine der ersten Superheldenserien, die auf Netflix gezeigt wurde. Marketing wurde so gut wie keines betrieben. Nach dem überraschenden Erfolg legte Netflix mit "Jessica Jones" nach – und die Vorfreude auf die zweite Marvel-Serie war schon deutlich größer. Gleiches gilt für "Marvel's Luke Cage".

Amazon setzt auf Marketing und Mundpropaganda

Etwas anders lief es bei "The Boys". Klar, im Jahr 2019 haben Superheldenformate einen ganz anderen Stellenwert als noch 2015. Dennoch war bereits die Vorfreude auf die Amazon-Serie größer als bei den Marvel-Serien von Netflix. Ein nicht unerheblicher Grund ist das aufwendige Marketing, das Amazon betreibt und nach Release fortführt. Hinzu kommt die Mundpropaganda durch die selbst Wochen nach Release neue Zuschauer einschalten.

Und vielleicht liegt es zusätzlich daran, dass es sich bei "The Boys" um keine Marvel- oder DC-Serie handelt, sondern um eine Comic-Grundlage, die zu keinem der großen Verlage gehört – und damit noch mehr Neugierde weckt.

Sendehinweis
Die gesamte erste Staffel "The Boys" steht auf Amazon Prime Video zum Abruf bereit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Boys

close
Bitte Suchbegriff eingeben