News

Sequel zu "Unbreakable" und "Split" rundet Shyamalan-Trilogie ab

Wie hängen "Split" und "Unbreakable" genau zusammen? Regisseur M. Night Shyamalan gibt darauf Anfang 2019 eine Antwort.
Wie hängen "Split" und "Unbreakable" genau zusammen? Regisseur M. Night Shyamalan gibt darauf Anfang 2019 eine Antwort. (©John Baer/Universal Pictures 2017)

Mit seinem Psychothriller "Split" landete M. Night Shyamalan im vergangenen Jahr einen Hit und bescherte "Unbreakable" ein unerwartetes Sequel. Nun gab der Regisseur bekannt, dass eine weitere Fortsetzung namens "Glass" beide Filme bald in einem Trilogie-Finale zusammenführen soll.

Schon Anfang Februar hatte M. Night Shyamalan angedeutet, dass sein nächster Film erneut im selben Universum spielen könnte wie "Unbreakable" und "Split", die durch die Schlussszene des letzteren Films als verwandt gekennzeichnet wurden. Nun hat der Filmemacher offiziell angekündigt, dass die "Unbreakable"-Trilogie 2019 zum Abschluss gebracht wird.

"Glass" bringt Bruce Willis und Samuel L. Jackson zurück

Via Twitter verkündete der Regisseur die Neuigkeit. In einer Reihe von Posts gab er dabei jede Menge Details preis: So soll das Drehbuch für den Film mit dem Titel "Glass" bereits komplett fertig sein. Die Handlung wird die Ereignisse von "Unbreakable" und "Split" zusammenführen, was laut Shyamalan schon immer seine Intention gewesen sei. Bruce Willis und Samuel L. Jackson werden erneut in die Haut ihrer aus "Unbreakable" bekannten Charaktere David Dunn und Elijah Price/Mr. Glass schlüpfen. Die "Split"-Stars James McAvoy und Anya Taylor-Joy spielen als Kevin Wendell Crumb und Casey Cooke ebenfalls mit.

Finale der "Unbreakable"-Trilogie kommt Anfang Januar 2019 ins Kino

Selbst ein Datum für den Kinostart des Films konnte M. Night Shyamalan bereits nennen: Am 18. Januar 2019 soll der von Universal produzierte Film weltweit seinen Release feiern. Eine erste Beschreibung des Plots gibt es laut dem Magazin Heroic Hollywood ebenfalls bereits:

[bq_src="" bq_text="Nach den Ereignissen von "Split" trifft Dunn in "Glass" in einer Reihe von eskalierenden Ereignissen auf die übermenschliche Bestie. Der schattenhafte Price stellt sich dabei als Strippenzieher im Hintergrund heraus, der Geheimnisse hütet, die für beide Männer von Bedeutung sind."]

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben