News

Shia LaBeouf: "Warner wollte mich für 'Suicide Squad' nicht"

Beinahe ein Superheld: Shia LaBeouf war offenbar für eine Rolle in "Suicide Squad" im Gespräch.
Beinahe ein Superheld: Shia LaBeouf war offenbar für eine Rolle in "Suicide Squad" im Gespräch. (©CC: Wikimedia/Tabercil 2016)

Shia LaBeouf war offenbar in der engeren Auswahl für eine Rolle im Superhelden-Blockbuster "Suicide Squad". In einem Interview hat der Schauspieler nun erzählt, warum es damit schließlich doch nicht klappte.

Es ist schon eine Weile her, seit Shia LaBeouf zuletzt in einem echten Blockbuster vor der Kamera stand: Nach seinem Auftritt in "Transformers 3" aus dem Jahr 2011 konzentrierte sich der heute 30-Jährige eher auf Independent-Filme und experimentelle Produktionen – beispielsweise Lars von Triers "Nymphomaniac"-Filme und das Roadmovie "American Honey", das dieses Jahr den Jurypreis bei den Filmfestspielen in Cannes einheimste.

David Ayer sagte ja, Warner sagte nein

Gegenüber dem Magazin Variety hat LaBeouf nun durchblicken lassen, dass er beinahe in "Suicide Squad" an der Seite von Will Smith und Jared Leto mitgespielt hätte. Regisseur David Ayer, mit dem LaBeouf 2014 den Kriegsfilm "Herz aus Stahl" gedreht hatte, habe ihm eine Rolle in der DC-Comicverfilmung angeboten. Das Filmstudio Warner Bros. habe jedoch ein Veto gegen das Engagement eingelegt: "Ich glaube nicht, dass Warner Bros. mich an Bord haben wollten", so Shia LaBeouf. "Ich habe sie getroffen und sie meinten: 'Nah, du bist verrückt. Du bist ein guter Schauspieler, aber nicht für diesen Film.'" Die Rolle des Militärleutnants GQ Edwards war schließlich an Scott Eastwood gegangen.

Shia LaBeouf: Hollywoods Enfant terrible

Der Grund für die Absage war wohl vor allem LaBeoufs Image, das in den letzten Jahren unter Negativschlagzeilen zu leiden hatte – vor allem wegen seiner Alkoholsucht: Die brachte dem Schauspieler 2014 sogar eine Verhaftung ein, als er betrunken in einer Musicalvorführung am Broadway pöbelte. Mittlerweile ist LaBeouf trocken – und demnächst in einem Film über die US-Tennislegende John McEnroe in der Hauptrolle zu sehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben