News

"Solo: A Star Wars Story": Harrison Ford crasht Ehrenreichs Interview

Wahrscheinlich niemandem ist es so bewusst wie Alden Ehrenreich, in welche großen Fußstapfen er als Titelfigur in "Solo: A Star Wars Story" tritt. Immerhin war Harrison Ford vierzig Jahre lang der einzig wahre Han Solo. Nun erlaubte sich der Hollywoodstar einen Spaß mit seinem Nachfolger.

Als Alden Ehrenreich von Entertainment Tonight zum Spin-off befragt wird, das die Anfänge des Weltraumschmugglers beleuchtet, platzt nämlich unversehens der Original-Solo herein – und macht seine jüngere Ausgabe sprachlos.

Ford unterbricht Ehrenreichs Solo: A Star Wars Story"-Interview

In einem Moment quatscht Alden Ehrenreich noch darüber, welche Tipps ihm Ford für die Rolle mitgegeben hat und im nächsten steht er schon höchstpersönlich neben ihm. Ehrenreich ist mehr als überrascht, denn Ford findet klare Worte. "Verschwinde aus meinem Stuhl", scherzt Ford, doch Alden Ehrenreich ist schon pflichtschuldig aufgesprungen.

"Verschwinde aus meinem Leben", fügt er noch ruppig hinzu. Aber es ist natürlich alles nur Spaß und nach einem zögerlichen Handschlag bekommt der leicht verschüchterte Jung-Star sogar noch eine fette Umarmung seiner Ikone spendiert. Und damit nicht genug.

Alt-Solo gibt Jung-Solo seinen Segen

Ford ist voll des Lobes für seinen jungen Kollegen. Nach der Reaktion auf Alden Ehrenreich als Solo befragt, schwärmt er: "Ich habe nur gedacht, dass es spektakulär ist. Und ich dachte, dass er die Rolle so clever umgesetzt hat". Und dann kommt das Tüpfelchen auf dem I: "Ich könnte nicht glücklicher sein", gibt Ford seinem Solo-Nachfolger offiziell seinen Segen. Ehrenreich ist sichtlich gerührt und beschreibt den Moment als "unglaublich".

Kinostart
Der Rest von uns kann sich schon ab dem 24. Mai davon überzeugen, ob Alden Ehrenreich Harrison Ford ersetzen kann, wenn "Solo: A Star Wars Story" in den Kinos startet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben