News

"Sons of Anarchy"-Spin-off muss enorm überarbeitet werden

Im "Sons of Anarchy"-Spin-off "Mayans MC" dreht sich alles um den ehemaligen Konkurrenz-Clan von SAMCRO.
Im "Sons of Anarchy"-Spin-off "Mayans MC" dreht sich alles um den ehemaligen Konkurrenz-Clan von SAMCRO. (©20th Century Fox Home Entertainment 2017)

Der Seriengott meint es mit dem "Sons of Anarchy"-Spin-off "Mayans MC" wahrlich nicht gut. Nachdem es bereits vor Produktionsstart zu einigen Verzögerungen kam, sieht es nach Ende der Dreharbeiten zur Pilotfolge ähnlich schwierig aus. Ist das Projekt etwa schon vorbei, bevor es überhaupt angefangen hat?

Eigentlich war die erste Folge, die über die Zukunft des "Sons of Anarchy"-Spin-offs entscheiden sollte, schon im Kasten. Doch wie sich jetzt herausstellt, ist die Episode alles andere als fertig. Kurt Sutter, Schöpfer der Originalserie sowie des Ablegers "Mayans MC", nimmt noch so einige Änderungen vor.

"Mayans MC" bekommt Zuwachs

Unter anderem wird ein neuer Regisseur zu "Mayans MC" stoßen und einige Szenen neu drehen: Norberto Barba, der auch für "Designated Survivor" und "Preacher" verantwortlich zeichnet. Doch neben einem Wechsel hinter der Kamera soll es auch Änderungen im Cast geben, wie Deadline berichtet. Betroffen sind offenbar sogar einige Schlüsselrollen. Um wen es sich dabei genau handelt, darüber gibt es vorerst allerdings keine Informationen.

"Sons of Anarchy"-Schöpfer nimmt es gelassen

Klingt ganz so, als sei das "Sons of Anarchy"-Spin-off zum Scheitern verurteilt. Inzwischen schaltete sich aber Kurt Sutter via Twitter ein, um den Fans die größten Sorgen zu nehmen. Offenbar sind Neubesetzungen vor und hinter der Kamera bei neuen Serien keine Seltenheit.

"So war auch der Prozess bei 'Sons of Anarchy'. Es zeigt die Bindung [der Sender] Fox/FX zur Serie. Es erlaubt mir und [dem ausführenden Co-Produzenten] Elgin, den Cast, das Drehbuch und die Regie zu verbessern", twitterte Kurt Sutter am gestrigen Donnerstag.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben