"Spider-Man: Homecoming 2" mit Jake Gyllenhaal als Gegenspieler?

Bald ein Teil des Marvel-Universums? Jake Gyllenhaal.
Bald ein Teil des Marvel-Universums? Jake Gyllenhaal. (©REUTERS/PATRICK T. FALLON 2018)
Christin Ehlers Würde ein "König der Löwen"-Remake mit Benedict Cumberbatch notfalls aus eigener Tasche zahlen.

Die Gerüchteküche zu "Spider-Man: Homecoming 2" ist kräftig am Brodeln, denn bald könnte ein weiterer Hollywoodstar ein Teil vom Marvel-Universum werden. Sony soll angeblich ein Auge auf Jake Gyllenhaal geworfen haben ... 

Und wie es aussieht, hat das Filmstudio sogar schon konkrete Vorstellung, wen Jake Gyllenhaal im Sequel spielen könnte. Wie The Hollywood Reporter berichtet,  könnte der Hollywoodstar zum Hauptantagonisten des Films werden: Bösewicht Mysterio.

Wer ist Mysterio?

Für Comicfans wird Mysterio kein Unbekannter sein, immerhin treibt er bereits seit 1963 sein Unwesen, seit der Ausgabe "Amazing Spider-Man #13", die im Juni 1964 erschienen ist, sogar mit Namen. Unter bürgerlichem Namen ist Mysterio als Quentin Beck bekannt, der sich sein Geld als Stuntman und Fachmann für Spezialeffekte sein Geld verdient. Im Vergleich zu anderen (Anti-)Helden der Marvel-Comics, verfügt Beck über keine übernatürlichen Kräfte. Er macht sich jedoch seine Kenntnisse in Sachen Illusionen, Chemie und Hypnose zunutze.

Wird Jake Gyllenhaal endlich zum Comichelden?

Und genau diesen Marvel-Fiesling könnte nun Jake Gyllenhaal in "Spider-Man: Homecoming 2" spielen. Es wäre auch langsam an der Zeit, dass er eine Heldenrolle bekommt – egal, ob es sich um eine Rolle auf der guten oder dunklen Seite handelt. Schon mehrfach sprach der Hollywoodstar für ähnliche Rollen vor – wie zum Beispiel für "Batman Begins", wie ComingSoon berichtet – und wurde einige Zeit auch als Nachfolger von Ben Affleck als Batman gehandelt.

Kinostart
Ob Jake Gyllenhaal bald als Mysterio zu sehen sein wird, wird hoffentlich zeitnah bestätigt – oder auch dementiert. Ob mit oder ohne ihn, "Spider-Man: Homecoming 2" startet voraussichtlich am 5. Juli 2019 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben