News

Spider-Man vs. Spider-Girl? Tom Holland verrät Sequel-Wünsche

Wenn es nach Tom Holland ginge, hieße es im Marvel-Sequel Spidey gegen Spider-Girl.
Wenn es nach Tom Holland ginge, hieße es im Marvel-Sequel Spidey gegen Spider-Girl. (©Sony Pictures Releasing GmbH 2017)

Nicht mehr lange, dann startet "Spider-Man: Homecoming" in den Kinos. Um die Vorfreude der Fans zu schüren, rührt Hauptdarsteller Tom Holland bereits fleißig die Werbetrommel – und enthüllt dabei den einen oder anderen überraschenden Gedanken zu dem geplanten Sequel.

So kämen für Tom Holland zahlreiche Gegner für "Spider-Man 2" infrage, doch eine potenzielle Rivalin fasziniert den Schauspieler besonders. "Es gibt so viele gute Schurken. Ich mag Mysterio wirklich, ich mag Kraven. Mir gefällt die Klon-Saga sehr", erklärt Holland im Interview mit CinePop. "Ich denke, es könnte wirklich cool sein, wenn Peter bzw. Spider-Man Leute mit denselben Kräften bekämpfen muss, die er hat. Spider-Woman ist super cool – ich denke, sie wird Spider-Girl genannt. […] Sie sind wie die gleiche Person, nur dass sie ein Mädchen ist. Ich finde, das ist richtig cool."

Frischer Wind in "Spider-Man: Homecoming"

Gänzlich abwegig erscheint Hollands Idee nicht, schließlich schlägt Marvel bereits mit "Spider-Man: Homecoming" einen neuen Weg ein. Statt erneut die Origins-Geschichte des Spinnenmannes auf die Leinwand zu bringen oder auf altbekannte Schurken wie den Grünen Kobold zurückzugreifen, soll mit Michael Keaton als Vulture und Robert Downey Jr. als Iron Man ein neuer Wind wehen. Das Einspielergebnis des neuen Solo-Films dürfte sich dann maßgeblich darauf auswirken, wie es in "Spider-Man 2" im Juli 2019 weitergeht – und ob sich der Schurken-Wunsch von Tom Holland erfüllt.

Vorerst heißt es Spider-Man vs. Vulture in "Spider-Man: Homecoming". Der Reboot um die Marvel-Spinne schwingt sich am 13. Juli 2017 in die deutschen Kinosäle.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben