News

"Star Trek 4" schreibt mit erster Regisseurin Franchise-Geschichte

S.J. Clarkson wird die erste Regisseurin im "Star Trek"-Franchise.
S.J. Clarkson wird die erste Regisseurin im "Star Trek"-Franchise. (©Tim Brakemeier/dpa 2018)

So langsam nimmt der geplante "Star Trek 4"-Film konkrete Formen an und wie nun bekannt wurde, hat man auch endlich jemanden für die Regie gefunden. Und damit schreibt das Franchise sogar Geschichte.

Paramount Pictures hat für "Star Trek 4" S.J. Clarkson gewinnen können. Sie ist damit die erste Frau in der langen Geschichte des Science-Fiction-Franchise, die hinter der Kamera das Sagen hat.

So viel Neues auf der CinemaCon

Das verkündete das Filmstudio im Zuge der CinemaCon in Las Vegas, wie das Branchenportal Variety exklusiv berichtet. Diese Neuigkeit kommt nur einen Tag, nachdem bekannt wurde, dass Paramount aktuell zwei "Star Trek"-Filme parallel plane. Offenbar sind damit "Star Trek 4" gemeint sowie der Film, den Quentin Tarantino und J.J. Abrams gemeinsam konzipieren.

Steht in "Star Trek 4" George Kirk im Fokus?

Wie es aussieht, wird in "Star Trek 4" Chris Hemsworth eine größere Rolle spielen. Er war im ersten Film von 2009 als George Kirk, dem Vater von Captain Kirk (Chris Pine) zu sehen. Wird der vierte Teil also womöglich ein Prequel werden? Ebenfalls wieder mit dabei sein soll auch Zachary Quinto als Vulkanier Commander Spock.

Clarkson betritt Neuland

Für S.J. Clarkson ist "Star Trek 4" ein absolutes Novum, da sie bisher nur für Serien Regie führte. Unter anderem finden sich in ihrem Portfolio Episoden für "Dexter", "Jessica Jones", "The Defenders" oder "Orange Is the New Black". Clarkson dürfte also mit Spannung ihrem ersten Spielfilmprojekt entgegenblicken.

Kinostart
Wann "Star Trek 4" im Kino startet, darüber gibt es bisher keine Informationen. Allerdings wird mit einem Release 2019 gerechnet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben