News

"Star Trek: Discovery": Produzent erklärt großes Spock-Geheimnis

Die geheimnisvolle Verbindung zwischen Mr. Spock und Adoptivschwester Michael Burnham könnte schon bald aufgeklärt werden.
Die geheimnisvolle Verbindung zwischen Mr. Spock und Adoptivschwester Michael Burnham könnte schon bald aufgeklärt werden. (©picture alliance/Mary Evans Picture Library 2017)

Mr. Spock hat eine Adoptivschwester?! Als diese Neuigkeit zur Verbindung zwischen "Star Trek: Discovery" und "Enterprise" bekannt wurde, sorgte sie bei vielen Fans für mehr oder weniger große Verwirrung. Wie es zu diesem ganz speziellen Dreh in der Handlung kam und wie das Ganze in den Originalkanon des Franchise passt, wurde jetzt geklärt.

Schon auf der diesjährigen Comic-Con erklärten Produzent Alex Kurtzman und Darstellerin Sonequa Martin-Green ("The Walking Dead"), wie es zu der verwandtschaftlichen Bindung zwischen deren Charakter Michael Burnham und dem "Star Trek"-Urgestein kommen konnte. Eine zufriedenstellende Erklärung blieben beide den Fans allerdings schuldig. Bis jetzt.

"Star Trek: Discovery": Von kreativen Kurzschlüssen und wortkargen Vulkaniern

Die Idee, Michael Burnham zur Adoptivschwester von Spock zu machen, kam dabei mehr oder weniger als regelrechter Selbstläufer ins Spiel. "Es hat sich aus dem Storytelling heraus so ergeben", zitiert Digital Spy Produzent Alex Kurtzman. "Der erste Vulkanier, an den jeder denkt, wenn es um Vulkanier geht, ist Spock. Als sich die Geschichte weiter entwickelte, wurde es daher interessant herauszufinden, wie Spock und Burnham potenziell zusammen mit seinen Eltern Amanda und Sarek im selben Zuhause leben konnten, ohne dass er seine Adoptivschwester je erwähnt hätte."

Eine ähnliche Situation gab es bereit in "Star Trek V: Am Rande des Universums", als plötzlich Spocks älterer Bruder Sybok eingeführt wurde. Auch von diesem hatte der Vulkanier nie gesprochen. Warum? "Vulkanier sind ziemlich wortkarg", erläutert Kurtzman. Sie rennen nicht herum und reden über ihre emotionalen Erfahrungen, wenn es nicht unbedingt nötig ist." Eine Tatsache, die den Machern von "Star Trek: Discovery" auch in Bezug auf Adoptivschwester Michael Burnham sehr gelegen kam.

Titel der ersten vier Episoden verraten!

Möglicherweise wird der genaue Grund für Spocks Verschwiegenheit in Sachen Adoptivschwester sogar bereits in der Premiere von "Star Trek: Discovery" gelüftet. Das ließe sich zumindest in den Titel der ersten Folge hineininterpretieren. Der lautet immerhin "The Vulcan Hello", zu Deutsch "Der vulkanische Gruß".

Auch die Titel der folgenden drei Episoden wurden von den Machern via Twitter verkündet und lassen mehr oder weniger große Rückschlüsse auf die Handlung zu. So wird Folge zwei den Titel "Battle at the Binary Stars" ("Die Schlacht am Doppelstern") tragen, Folge drei soll "Context is for Kings" ("Zusammenhang ist für Könige") heißen und Episode vier wird mit dem vielsagenden Titel "The Butcher's Knife Cares Not for the Lamb's Cry" ("Das Schlachtermesser interessiert sich nicht für die Schreie des Lamms") angekündigt.

Neueste Artikel zum Thema 'Star Trek: Discovery'

close
Bitte Suchbegriff eingeben