News

"Star Trek: Discovery": Verbindungen zu Originalserie enthüllt

Endlich wissen wir, wie die Crew der U.S.S. Discovery mit der der Enterprise verbunden ist.
Endlich wissen wir, wie die Crew der U.S.S. Discovery mit der der Enterprise verbunden ist. (©Jan Thijs/CBS Interactive 2017)

Lange haben "Star Trek"-Fans gerätselt, ob und wie die Raumschiff-Besatzung in "Star Trek: Discovery" mit der Crew der kultigen U.S.S. Enterprise verbunden sein wird. Auf der Comic-Con 2017 in San Diego gab es jetzt endlich die Antwort – doch die wirft gleichzeitig ganz neue Fragen auf.

Beim Panel auf der Comic-Con 2017 verriet Produzent Alex Kurtzman, dass es eine verwandtschaftliche Verbindung zwischen der Crew der U.S.S. Discovery und der der Enterprise geben wird. Und das war noch längst nicht die einzige Neuigkeit.

Achtung, Spoiler! Die folgenden Absätze enthalten Informationen zur Handlung von "Star Trek: Discovery".

"Star Trek: Discovery": Diese Charaktere sind verwandt

Bisher war nur bekannt, dass "Star Trek: Discovery"-Hauptcharakter Michael Burnham lange Zeit auf Vulkan verbracht hat, obwohl sie ein Mensch ist, und dass Spocks Vater Sarek eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielt. Was darunter zu verstehen ist, klärten jetzt Produzent Alex Kurtzman und Darstellerin Sonequa Martin-Green auf: Sie verrieten auf der Comic-Con 2017, dass die von dem ehemaligen "The Walking Dead"-Star gespielte Figur die Adoptivschwester von "Star Trek"-Urgestein Spock ist!

Michael Burnham wurde demnach nach dem Mord an ihren leiblichen Eltern von Spocks Vater Sarek und seiner menschlichen Ehefrau Amanda auf Vulkan aufgezogen. Der Vulkanier sah das als eine gute Gelegenheit an, seine menschliche Frau besser verstehen zu lernen.

Neue Serie bleibt "Star Trek"-Kanon treu

Doch wenn das so ist, warum ist dann in den früheren "Star Trek"-Versionen nie die Rede von Spocks Adoptivschwester? Auch darüber haben sich die Macher von "Star Trek: Discovery" natürlich ihre Gedanken gemacht – die sie aber vorerst für sich behalten. "Wir sind uns [der Problematik] bewusst", so Kurtzman. "Ihr werdet erfahren, worauf es hinausläuft, und wir bleiben dem Kanon treu."

Was genau diese ominöse Aussage bedeuten soll, erfahren Fans wohl erst ab dem 25. September 2017. Dann startet "Star Trek: Discovery" hierzulande auf Netflix.

Neueste Artikel zum Thema 'Star Trek: Discovery'

close
Bitte Suchbegriff eingeben