menu

"Star Wars 9"-Clip: So wurden Warwick Davis und Sohn zu pelzigen Ewoks

In "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" hatten sie einen kleinen, aber feinen Auftritt: die Ewoks. Und damit kehrte auch ein "Star Wars"-Veteran der ersten Stunde zurück: Warwick Davis, der allerdings Unterstützung mit ans Set brachte.

Denn am Ende von "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" sahen wir zwei Ewoks in den Himmel blicken. Nun wissen wir: In dem einen Kostüm steckte wie gewohnt Warwick Davis, in das andere schlüpfte sein Sohn Harrison.

Vater und Sohn: Im echten Leben und auf der Leinwand

Das zeigt ein neues Video, das den Zuschauer mit hinter die Kulissen nimmt. "Der Ewok, den ihr seht, ist älter geworden, so wie ich, und er hat ein Kind. Regisseur J. J. Abrams wollte unbedingt, dass wir die Charaktere zusammen spielen, das war sehr schön", erinnert sich Warwick Davis im Gespräch mit SYFY Wire. Vor allem aber ist er sehr stolz auf seinen 17-jährigen Sohn: Es sei nämlich gar nicht so einfach, mit dem Kostüm vor der Kamera zu stehen, erklärt Davis im Clip. "Es ist schwer, sich zu drehen, es ist unglaublich heiß, du siehst nichts und kannst nur schwer atmen."

Warwick Davis ist dick im Geschäft

Während Harrison neu im Schauspiel-Business ist, ist Warwick bereits ein alter Hase. In 88 Filmen hat der 50-jährige Brite inzwischen mitgewirkt, darunter mehrere "Star Wars"-Filme, die "Harry Potter"-Reihe und – nicht zu vergessen – "Willow" von 1988.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

close
Bitte Suchbegriff eingeben