News

"Star Wars 9": Regiewechsel wegen schlechter Kritiken?

Fliegt Colin Trevorrow der Regieposten bei "Star Wars 9" nach dem Kritikerflop seines neuesten Films um die Ohren?
Fliegt Colin Trevorrow der Regieposten bei "Star Wars 9" nach dem Kritikerflop seines neuesten Films um die Ohren? (©Youtube / Star Wars Deutschland 2017)

Colin Trevorrow soll mit "Star Wars 9" die aktuelle Sequel-Trilogie der Sternensaga zu einem erfolgreichen Abschluss bringen. Doch weil sein neuer Film "The Book of Henry" katastrophale Kritiken einfährt, steigt der Druck auf den Filmemacher. Steht am Ende gar seine Kündigung im Raum?

In kürzester Zeit hat es Colin Trevorrow in Hollywood vom Indie-Filmer zum Blockbuster-Macher gebracht. Nachdem er zunächst nur einige kleinere Produktionen verantwortet hatte, startete er mit "Jurassic World" erfolgreich das "Jurassic Park"-Franchise neu und zog mit "Star Wars 9" gleich den nächsten dicken Fisch an Land. Sein neuer Film "The Book of Henry" fällt bei Kritikern aber durch – und könnte für den Regisseur zum Problem werden.

Colin Trevorrows "The Book of Henry" fällt bei Kritikern durch

Beim Filmbewertungsportal Rotten Tomatoes hält "The Book of Henry" aktuell einen Score von nur 24 Prozent, der aus 74 Rezensionen ermittelt wurde. Angesichts dieser katastrophalen Durchschnittsmeinung stellt das Magazin The Hollywood Reporter die Frage, ob Colin Trevorrows Regiestuhl bei "Star Wars 9" wackeln könnte. Schließlich hat er nur sehr wenige gute Filme auf der Haben-Seite, um den Flop wieder auszugleichen. Das Magazin Vulture gibt Entwarnung – zumindest zum Teil: Der Kritikermisserfolg der vergleichsweise kleinen Produktion "The Book of Henry" könne als Ausrutscher gewertet werden. Der finanzielle Erfolg des Blockbusters "Jurassic World" dürfte in jedem Fall schwerer wiegen. Im Gegensatz zu Josh Trank, der im Anschluss an sein desaströses "Fantastic Four"-Reboot im Jahr 2015 einen Regiejob bei "Star Wars" verloren hatte, stehe zudem Trevorrows Professionalität nicht infrage.

Mischt "Star Wars: Die letzten Jedi" die Karten neu?

Der Regisseur könnte also trotz des "The Book of Henry"-Flops mit einem blauen Auge davonkommen. Allerdings zeichnet Vulture auch ein Szenario, in dem es eng für ihn werden könnte: Bevor "Star Wars 9" in den Kinos startet, kommt noch der achte Teil "Star Wars: Die letzten Jedi" in die Kinos. Hier führt Rian Johnson Regie, der bei vielen Sci-Fi-Fans durch Indiefilme wie "Looper" geschätzt wird. Wenn "sein" "Star Wars"-Film ein Erfolg wird und sich die Fangemeinde im Internet auf seine Seite schlägt, könnte das Filmstudio Disney zumindest auf den Gedanken kommen, ihn auch den nächsten Film drehen zu lassen. Wahrscheinlich ist ein Regiewechsel deshalb nicht unbedingt, doch der Erfolgsdruck, unter dem Colin Trevorrow steht, dürfte nicht unbedingt nachlassen.

Neueste Artikel zum Thema 'Star Wars: Episode IX'

close
Bitte Suchbegriff eingeben