menu

"Star Wars 9" soll den Konflikt zwischen Jedi und Sith beenden

Werden die Jedi am Ende von Episode 9 über das Böse siegen?
Werden die Jedi am Ende von Episode 9 über das Böse siegen?

In diesem Jahr endet mit "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" die Sequel-Trilogie der Sternensaga. Der Film von J.J. Abrams könnte noch etwas beenden: den lang anhaltenden Konflikt zwischen den Jedi und Sith.

Das berichtet Vanity Fair in einem ausführlichen Set-Bericht unter Berufung auf einen Produktionsinsider. Seit nun mehr acht Filmen stehen sich die beiden Lager gegenüber und kämpfen um die Macht.

Werden nach "Star Wars 9" Sith oder Jedi ausgelöscht sein?

Diese Auseinandersetzung soll mit "Star Wars 9" ihr Ende finden – und zwar endgültig. Zwischendurch gab es immer wieder Momente, in denen es mal für die Sith und mal für die Jedi besser ausgesehen hatte. Doch eine Entscheidung wurde immer wieder vertragt. Wenn nun von einem endgültigen Ende des Konflikts die Rede ist, kann dies nur bedeuten: Eines der beiden Lager wird komplett vernichtet.

Ist der Titel ein Hinweis auf das Ende der Saga?

"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" dürfte sich in erster Linie auf Rey (Daisy Ridley) und Kylo Ren (Adam Driver) fokussieren. Sie personifizieren den Konflikt: Rey als Jedi-Ritter und Kylo Ren als Sith. Fraglich ist allerdings, ob das zwingend zum Tod von einem der beiden Charaktere führen muss, denn Kylo Ren ist immerhin ein Skywalker. Und wie der Titel verrät, geht es um den "Aufstieg Skywalkers". Viele gibt es von denen nicht mehr: Nur noch er und Leia (Carrie Fisher) sind übrig. Ist also Kylo Ren gemeint? Kommt er zum Schluss doch noch zur Vernunft und akzeptiert seine Herkunft?

Kinostart
Spätestens ab dem 19. Dezember werden wir es wissen. Dann startet "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

close
Bitte Suchbegriff eingeben