News

"Star Wars"-Auktion: Luke Skywalkers Lichtschwert unterm Hammer

Du willst das Lichtschwert von Luke Skywalker besitzen? Kein Problem, eine Auktion macht genau das jetzt möglich – das nötige Kleingeld vorausgesetzt.
Du willst das Lichtschwert von Luke Skywalker besitzen? Kein Problem, eine Auktion macht genau das jetzt möglich – das nötige Kleingeld vorausgesetzt. (©dpa 2017)

Dieses Jahr feiert das "Star Wars"-Universum sein 40-jähriges Bestehen. Im Zuge der Feierlichkeiten kommt eine ganz besondere Filmrequisite unter den Hammer: Wer das nötige Kleingeld besitzt, kann das Lichtschwert von Luke Skywalker bald sein Eigen nennen – vorausgesetzt, die Auktions-Server laufen bald wieder...

Die Technik scheint bei der Versteigerung der ikonischen Nahkampfwaffe derzeit nämlich ein paar Schwierigkeiten zu machen: Wer aktuell zum Start der neuen Woche versucht, die Auktions-Homepage aufzurufen, erhält einen 509-Fehler. Mit anderen Worten: Wegen Überlastung geschlossen.

Lichtschwert von Luke Skywalker könnte teuer werden

Allzu dramatisch ist das allerdings noch nicht, da die Auktion von "The Profile Hollywood Auction 89" erst am 26. Juni startet, wie Comicbook berichtet. Bis zum 28. Juni können Gebote abgegeben werden, um am Ende stolzer Besitzer des Lichtschwerts von Luke Skywalker zu werden.

Günstig dürfte die Sache allerdings nicht werden. Erste Schätzungen rechnen mit einem Preis zwischen 150.000 und 250.000 US-Dollar für die Filmrequisite. Als zuletzt ein Lichtschwert des "Star Wars"-Helden versteigert wurde, wechselte die Waffe für 240.000 US-Dollar (umgerechnet etwa 214.000 Euro) den Besitzer.

"Star Wars"-Requisiten für zu Hause

Für die Versteigerung zur Verfügung gestellt wird das Lichtschwert von Gary Kurtz, der an den ersten beiden "Star Wars"-Filmen in den 1970er- und 1980er-Jahren als Produzent beteiligt war. Wer sich ein Bild von einer der berühmtesten Sci-Fi-Waffen überhaupt machen möchte und nicht warten mag, bis die Auktionsseite wieder läuft, kann sich also auch noch einmal "Star Wars: Eine neue Hoffnung" und "Star Wars: Das Imperium schlägt zurück" ansehen. Auf die grüne Laserklinge, die Luke Skywalker dort aus dem verzierten Metallgriff sprießen lässt, muss der Gewinner der Auktion aber wohl verzichten.

Neben dem Lichtschwert gibt es auch noch andere "Star Wars"-Requisiten, die bei der Auktion unter den Hammer kommen: So zum Beispiel eine R2-D2-Figur, die ebenfalls im Film ihren Auftritt hatte und einiges an Geld einbringen dürfte.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben