News

"Star Wars: The Last Jedi": Das Doppelleben von Benicio Del Toro

Benicio Del Toro wird in "Star Wars: Die letzten Jedi" offenbar einen zwielichtigen Kriminellen verkörpern.
Benicio Del Toro wird in "Star Wars: Die letzten Jedi" offenbar einen zwielichtigen Kriminellen verkörpern. (©CC: Flickr/Mingle Media TV 2017)

Wenn "Star Wars 8" im Dezember in die Kinos kommt, wird Benicio Del Toro mitspielen – so viel ist sicher. Ein Mysterium bleibt aber weiterhin, welche Rolle der Schauspieler in "The Last Jedi" übernehmen wird. Nun gibt es News zu seinem Kostüm und seinem Raumschiff, die ein Leben im Zwielicht andeuten.

Ende Februar gab es zuletzt Spekulationen um den Auftritt von Benicio Del Toro in "Star Wars 8". Damals kursierte das Gerücht, der 50-Jährige werde den letzten Jedi das Leben als Vicrum Fett, Sohn des legendären Kopfgeldjägers Boba Fett, schwer machen. Neue Informationen stützen diese Theorie zumindest insoweit, als dass sie seine Figur deutlich als Mitglied der galaktischen Unterwelt zeichnen.

Benicio Del Toro in "Star Wars 8": Schäbiges Gangster-Outfit…

Die Website Makingstarwars.net hat offenbar einige Eindrücke vom Set von "Star Wars: The Last Jedi" erhaschen können und beschreibt Benicio Del Toro in voller Kostümierung wie folgt: "Er heißt entweder D.J. oder hat in der Produktion zumindest diesen Codenamen. Er trägt ausschließlich Schwarz. Er hat einen Trenchcoat an und einen Blaster-Gürtel wie Han Solo. Sein Haar ist kurz und er hat eine seltsame Kappe ohne Schirm auf. Er ist verschmiert und dreckig, aber die Kappe lässt ihn wie ein Relikt einer vergangenen Ära aussehen. Er scheint zur kriminellen Unterwelt zu gehören."

…und ein ziemlich stylishes Schiff!

Auch das Raumschiff des geheimnisvollen Mannes in Schwarz konnten die Set-Schatzjäger in Augenschein nehmen – und zeigen sich überrascht vom Aussehen des Vehikels: "Sein Schiff ist ziemlich schick. Es sieht aus, als habe jemand den Millennium Falcon für einen von J.J. Abrams' 'Star Trek'-Filmen umgestaltet. Das Cockpit hat einen sehr hübschen einzelnen roten Sitz für den Piloten. Im hinteren Teil des Schiffs gibt es einen Gemeinschaftsraum für die Crew wie im Falcon. Aber statt schäbiger weißer Sitze und einem Schachbrett gibt es hier ein helles, geschwungenes blaues Separée mit einem Tisch. Es sieht mehr aus wie ein schickes Hotel als irgendetwas, worin Han Solo leben würde."

Das schäbige Aussehen von Benicio Del Toros Figur und sein eleganter Raumkreuzer wollen in "Star Wars 8" also offensichtlich nicht so recht zusammenpassen. Führt der Charakter etwa ein Doppelleben? Und könnte "D.J." doch noch irgendwie für "Vicrum Fett" stehen? Spätestens wenn "Star Wars: The Last Jedi" am 14. Dezember unter dem Titel "Star Wars: Die letzten Jedi" in den deutschen Kinos anläuft, wissen wir mehr.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben