menu

"Stranger Things": Das passiert, wenn Du Murrays Nummer anrufst

Hast Du schon Murrays Telefonnummer ausprobiert? Spoiler: Sie funktioniert.
Hast Du schon Murrays Telefonnummer ausprobiert? Spoiler: Sie funktioniert.

Es ist endlich wieder "Stranger Things"-Zeit! Staffel 3 der Hitserie steht seit Kurzem zum Weg-Suchten bereit, und die Fans haben sich bereits fleißig auf die Jagd nach Easter Eggs gemacht. Besonders groß war die Freude, als Hopper mal eben Murrays Telefonnummer ausplauderte. Doch was passiert eigentlich, wenn Du die Nummer anrufst?

Achtung, Spoiler!
Die folgende News enthält Spoiler zu Episode 6 und 8 der dritten Staffel "Stranger Things". Du liest also auf eigene Gefahr weiter.

"Stranger Things"-Macher bauen echte Telefonnummer ein

In Episode 6 der dritten Staffel von "Stranger Things" beschert Hopper dem Verschwörungstheoretiker Murray einen halben Nervenzusammenbruch: Vom Festnetzanschluss des ehemaligen Journalisten aus ruft er bei einem getarnten Regierungsanschluss an – und gibt dem Agenten am anderen Ende ohne mit der Wimper zu zucken Murrays Telefonnummer 618-625-8313 durch. Für Rückrufe, klar.

Kaum verwunderlich, dass viele Fans der Verlockung nicht widerstehen konnten, die Nummer auszuprobieren. Und siehe da: Wählst Du die Nummer, die der Vorwahl nach zum südlichen Teil des US-Bundesstaats Illinois gehört, landest Du tatsächlich bei Murray Bauman, der auch eine lange Nachricht für den Anrufer parat hat.

Was bedeutet Murrays Nachricht für die Handlung von Staffel 4?

"Hi, Du bist mit dem Anschluss von Murray Bauman verbunden", tönt Darsteller Brett Gelman aus dem Hörer. "Mom, wenn Du das bist, leg bitte auf und ruf mich zwischen 17 und 18 Uhr an, wie wir es besprochen haben, okay? Joyce, wenn Du es bist, [...] ich habe versucht, Dich zu erreichen. Ich habe Neuigkeiten. Es geht um ... es ist vermutlich am besten, wenn ich Dir das persönlich erzähle. Es ist nicht gut oder schlecht, aber es ist etwas."

Zwar ist die Nachricht deutlich länger, doch vor allem der an Joyce adressierte Teil elektrisiert die Fans. Die Vermutung liegt nahe, dass Murray etwas über Sheriff Hopper zu berichten hat. Der ist in der finalen Folge 8 von Staffel 3 (scheinbar) ums Leben gekommen – sicher wissen wir es aber nicht. Könnte es sein, dass der Gesetzeshüter doch nicht bei der Explosion verstorben ist, sondern nun in einer russischen Gefängniszelle auf Rettung wartet? Eine spannende Frage, die Staffel 4 hoffentlich beantworten wird ...

Sendehinweis
Staffel 3 von "Stranger Things" steht seit dem 4. Juli auf Netflix zum Abruf bereit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Stranger Things

close
Bitte Suchbegriff eingeben