News

"Stranger Things"-Star bekommt witzige Nachricht auf Starbucks-Becher

Die Charaktere aus der Hawkins High School sind offenbar auch bei Starbucks-Mitarbeitern beliebt.
Die Charaktere aus der Hawkins High School sind offenbar auch bei Starbucks-Mitarbeitern beliebt. (©Courtesy of Netflix 2018)

So spannend "Stranger Things" auch ist, zerreißt es einem jedes Mal das Herz, wenn ein geliebter Charakter zum Opfer der Monster aus dem Upside Down wird. Über einen besonders tragischen Abgang aus Staffel 1 der Nostalgie-Serie ist offenbar ein Barista bei Starbucks immer noch nicht hinweg.

Als Barb-Darstellerin Shannon Purser kürzlich ein Heißgetränk bei Starbucks bestellte, wurde ihr das mehr als deutlich. Der oder die Mitarbeiterin, die ihre Bestellung aufnahm, nutzte den Becher, um ihre Anteilnahme für das vorzeitige Ende von ihrer Rolle als Barbara "Barb" Holland mitzuteilen.

Fan-Liebling Barb ist nicht vergessen

Statt oder zusätzlich zu ihrem Namen, der bei der Kaffeehauskette immer auf dem Becher festgehalten wird, las Purser zu ihrer Überraschung: "Barb hat etwas Besseres verdient". Das machte die Darstellerin so glücklich, dass sie ein Foto des Bechers auf Twitter teilte und dazu "Danke Leute" zwitscherte. "Stranger Things"-Fans erinnern sich nur ungern daran, als Barb schon in Episode 3 der ersten Staffel dem Demogorgon zum Opfer fiel. Doch außer ihrer besten Freundin Nancy schien ihr Verschwinden niemanden zu kümmern – doch nur in der Serie.

Auch wenn Barb nur in drei Episoden auftauchte, entwickelte sich die Figur bei den Zuschauern zum Fan-Liebling und in den sozialen Netzwerken wurden schnell Rufe laut, die unter dem Hastag #JusticeForBarb entsprechend Gerechtigkeit für Barb forderten. Auch aus diesem Grund wurde in Staffel 2 das Hawkins Labor für ihren Tod zur Verantwortung gezogen. Einige Fans scheinen jedoch einen "frischeren" Verlust stärker zu betrauern.

"Stranger Things": Aber was ist mit Bob?

So schrieb Follower @uhhwolfhard: "Ich dachte, da steht 'Bob hat etwas Besseres verdient' und ich dachte 'Ja, sogar Shannon stimmt zu', aber nein, ich schätze, Barb ist immer noch eine Sache". Auch Joyce Byers Freund, der in Staffel 2 von Sean Astin ("Herr der Ringe") verkörpert wurde, musste in "Stranger Things" das Zeitliche segnen, als er im großen Showdown von den Demodogs zerfleischt wurde. Doch Shannon Purser stimmt tatsächlich zu und antwortete: "Bob hat DEFINITIV was Besseres verdient."

Sendehinweis
Mal sehen, ob auch in Staffel 3 ein Charakter mit einem Kurznamen und dem Anfangsbuchstaben B Kreaturen des Upside Down zum Opfer fällt. Die neue Season soll laut Chief-Hopper-Darsteller David Harbour erst 2019 auf Netflix zu sehen sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben