"Supergirl" im Anflug! Supermans Cousine bekommt ihren eigenen Film

93318156
Helen Slater spielte 1984 Supergirl. Wer im neuen Kinofilm als Kara abheben darf, ist noch unklar. (©picture alliance / Everett Collection 2018)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Vergesst "Man of Steel 2", Kara Zor-El flattert auf die große Leinwand! US-Medien berichten, dass DC und Warner Bros. jetzt offiziell an einem "Supergirl"-Film arbeiten.

Im Serienformat ist Supergirl, verkörpert von Melissa Benoist ("Glee"), bereits äußerst erfolgreich. Nun soll die Cousine von Superman auch die Kinos erobern. Laut Deadline haben Warner und DC sogar bereits einen Drehbuchautor für ihren geplanten "Supergirl"-Film verpflichtet: "22 Jump Street"-Autor Oren Uziel soll das Skript für den neuen DC-Ableger liefern.

"Supergirl" eines von vielen neuen Projekten

Weitere Details lassen bislang auf sich warten, aber schließlich ist "Supergirl" auch nur eines von vielen DC-Projekten, die Warner aktuell in der Pipeline hat. So startet im Dezember James Wans "Aquaman" in den Kinos und "Shazam!" soll bereits im April 2019 folgen. Darüber hinaus tüfteln die Filmemacher aktuell an Filmen wie der Origin-Story "Joker", dem Soloabenteuer "Batgirl" und dem Antiheldinnen-Team-Spektakel "Birds of Prey".

Wer ist Supergirl?

Dennoch dürfte "Supergirl" eine besondere Stellung unter den genannten Projekten einnehmen. Schließlich absolvierte der Charakter bereits 1959 sein Comic-Debüt und ist seitdem aus dem DC-Kader nicht mehr wegzudenken. 1984 wurde die Geschichte von Kara, die wie ihr Cousin in jungen Jahren von Krypton fliehen musste, schon einmal verfilmt. Damals durfte Helen Slater in das rote Cape schlüpfen. Wer wohl im neuen "Supergirl"-Film ihre Nachfolge antreten wird? Wir sind gespannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben