menu

"Supergirl" macht 'nen Abflug: DC-Serie endet mit Staffel 6

Supergirl Melissa Benoist
Traurig, aber wahr: Supergirl blickt ihrem Serienende entgegen ... Bild: © Twitter/TheCWSupergirl 2020

Traurige Nachrichten für alle Fans des sogenannten Arrowverse: Der US-Sender The CW bestätigt, dass die kommende Staffel 6 von "Supergirl" die finale Season der Superhelden-Serie sein wird. Damit findet nach "Arrow" bereits die zweite DC-Show, die auf The CW ausgestrahlt wird, ihr Ende.

Die Produktion der sechsten und finalen Staffel von "Supergirl" wird noch diesen Monat in Vancouver beginnen, meldet IGN. Die finalen Folgen sollen dann ab 2021 ausgestrahlt werden. Staffel 6 soll 20 Episoden umfassen, in denen die Geschichte von Supermans Cousine Kara Danvers ihren Abschluss finden soll.

Ein einvernehmlicher Entschluss

Die Serie "Supergirl" mit Melissa Benoist in der Hauptrolle feierte im Oktober 2015 ihre Premiere auf dem US-Sender CBS. Rund ein Jahr später wechselte die TV-Show für Staffel 2 zum CBS-Schwestersender The CW. Fortan tauchte Titelheldin Kara Danvers in allen Arrowverse-Crossovern auf. Doch damit soll jetzt Schluss sein – eine einvernehmliche Entscheidung des Studios, des Senders, der Produzenten und Benoists, wie Deadline berichtet.

Benoist ist "dankbar" für die Chance auf ein würdiges Serienende

Hauptdarstellerin Melissa Benoist meldet sich zudem via Instagram zu Wort. Es sei noch "eine massive Untertreibung", zu sagen, dass es "eine Ehre" war, Kara zu spielen. "Sie hat mein Leben besser gemacht und ich bin ihr auf ewig dankbar." Die Schauspielerin erklärt außerdem, sie sei froh, dass das "Supergirl"-Team vor dem Dreh von Staffel 6 vom Serienende erfahren hat und so einen würdigen "Abschluss dieser großartigen Reise planen kann".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema DC

close
Bitte Suchbegriff eingeben