menu

"Swamp Thing" nach Staffel 1 abgesetzt – DC Universe auf der Kippe?

Das war ein kurzes Vergnügen: Erst in der vergangenen Woche wurde die Pilotfolge von "Swamp Thing" ausgestrahlt – und jetzt hat der neue Streamingdienst DC Universe die Serie schon wieder gecancelt. Und das könnte nur die Spitze des Eisbergs sein.

Die Verantwortlichen bei WarnerMedia stellen nach dem Merger mit AT&T das gesamte Konzept des gerade erst gestarteten Streamingdienstes DC Universe infrage, berichtet Deadline. WarnerMedia hege Pläne, eine eigene, übergreifende Streamingplattform zu schaffen. Wie DC Universe da hinein passt, sei noch unklar.

Zusätzlich zu diesen ungewissen Zukunftsplänen sei die neue Führung der Mediengruppe von Anfang an nicht von "Swamp Thing" überzeugt gewesen, heißt es in dem Bericht weiter. Das zeige sich daran, dass Staffel 1 im April von geplanten 13 Folgen auf 10 reduziert wurde – mitten in der laufenden Produktion. Nun gaben die Verantwortlichen der Serie endgültig den Gnadenstoß.

Trostpflaster für die Fans

Abgesetzt, lautet das Urteil der TV-Macher. Und das, obwohl die erste Episode rund um das Sumpfmonster, das von "Aquaman"-Regisseur James Wan adaptiert wurde, überwiegend positive Kritiken bekam.

Die gute Nachricht für alle enttäuschten Fans: Obwohl "Swamp Thing" direkt nach der Ausstrahlung der ersten Folge abgesetzt wurde, werden die neun verbleibenden Episoden der ersten Staffel wie geplant wöchentlich auf DC Universe zum Abruf bereitgestellt.

Mehr Hoffnung für andere DC-Serien

Mehr Glück hatte "Titans": Staffel 2 für die Superhelden-Show, die ebenfalls für DC Universe produziert wird, ist bereits bestätigt. Hierzulande ist die Serie auf Netflix verfügbar. Wann und wo die einzige Staffel von "Swamp Thing" in Deutschland zu sehen sein wird, ist bislang unklar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema DC

close
Bitte Suchbegriff eingeben