menu

Syfy-Serie "Krypton" abgesetzt! "Lobo"-Spin-off nicht länger in Arbeit

"Krypton" macht 'nen Abgang.

Krypton ist dem Untergang geweiht – und damit meinen wir nicht nur den Planeten im DC-Universum. Nach Staffel 2 ist Schluss für die "Superman"-Prequel-Serie auf dem US-Sender Syfy. Und eine schlechte Nachricht kommt selten allein ...

Syfy hat sich entschieden, "Krypton" nach Staffel 2 nicht um eine weitere Season zu verlängern. Diese Hiobsbotschaft verkündet aktuell Deadline. Zwar sei die erste Staffel der Show über das Leben von Supermans Großvater Seg-El (Cameron Cuffe) ein Hit für das TV-Netzwerk gewesen, die Zuschauerzahlen seien in Staffel 2 jedoch enorm gesunken.

Der Gnadenstoß von Syfy trifft nicht nur "Krypton": Auch das geplante Spin-off um Emmett J. Scanlans Charakter Lobo wurde auf Eis gelegt. Die DC-Serie sei nicht länger in Arbeit, heißt es bei Deadline.

Rettet DC seine einstigen Syfy-Serien?

"Krypton"-Fans müssen dennoch nicht den Kopf in den Sand stecken. Aktuell gibt es gleich zwei Streamingdienste, bei denen die Serie möglicherweise eine neue Heimat finden könnte: Staffel 1 von "Krypton" ist bereits auf der Plattform DC Universe abrufbar, Staffel 2 soll dort 2020 zu finden sein. Und "Krypton"-Produzent Warner Bros. arbeitet mit HBO Max zurzeit an einer weiteren Streamingplattform.

Laut Deadline gibt es zumindest Gespräche mit "anderen Verlegern", um die Serie zu retten. Mit etwas Glück könnten die Fans demnach doch noch eine Staffel 3 von "Krypton" zu sehen bekommen – nur eben nicht auf Syfy.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Serie

close
Bitte Suchbegriff eingeben