menu

Sylvester Stallone plant "Tango und Cash"-Sequel und "Cobra"-Serie

Rambo 5 Last Blood-Sylvester Stallone als John Rambo-Universum Film
Nach "Rambo 5": Sylvester Stallone feilt bereits an neuen Sequel-, Prequel- und Reboot-Plänen.

Mit den Jahren sollte man es etwas ruhiger angehen lassen. Es sei denn, man heißt Sylvester Stallone: Der 73-jährige Actionstar stürmt aktuell mit dem Sequel "Rambo 5: Last Blood" die Kinos. Und die nächsten Projekte sind bereits in der Pipeline!

Mit der "Rocky"-Reihe, den "Rambo"-Filmen und den "The Expendables"-Teilen kann Sylvester Stallone bereits mehrere erfolgreiche Franchise vorweisen. Nun könnten es sogar noch mehr werden, wie der Hollywoodstar selbst im Interview mit Fandango ausplaudert.

"Die City-Cobra"-Serie findet Regisseur

Da wäre zum einen der Thriller "Die City-Cobra" von 1986, in dem Sylvester Stallone als knallharter Polizist einer Spezialeinheit Jagd auf einen Serienkiller macht. Trotz des Kultstatus, den der Actioner über die Jahre erreichte, bekam der Film nie ein Sequel. Stattdessen soll es nun ein Reboot als TV-Serie geben – und niemand Geringeres als Robert Rodriguez ("Sin City", "Alita: Battle Angel") soll "Cobra" auf den Bildschirm bannen. Wie Sly verrät, befindet sich der Hollywoodstar in Gesprächen mit dem Filmemacher. "Es sieht so aus, als könnte das passieren", freut sich Stallone. "Es ist jetzt praktisch sein Baby."

Stallone träumt von "Tango und Cash"-Sequel

Ginge es nach Sylvester Stallone, gäbe es zudem eine späte Reunion mit Kurt Russell. "Ich würde keine Sekunde zögern ein 'Tango und Cash'-Sequel zu machen", erklärt Sly und meint damit die Buddy-Cop-Komödie von 1989. "Ich weiß, mit Kurt wäre das keine Kapriole ... Das wären einfach wir, wie wir unser Ding machen."

Die Sache hat nur einen Haken: Bei Kurt Russell muss offenbar noch etwas Überzeugungsarbeit geleistet werden. Stallone erinnert sich an Russells Reaktion: "'Ich weiß nicht, Sly. Damals waren wir in unseren besten Jahren und jetzt sind wir darüber hinaus. Ich weiß nicht.' Da habe ich gesagt: 'Kurt, ich sage dir, du musst dich einfach darauf einlassen.' Darauf er: 'Wir reden, wenn ich zurückkomme.'" Von wo genau Russell zunächst zurückkehren muss, verrät Stallone jedoch nicht.

Nach "Rambo 5" ist vor dem "Rambo"-Prequel?

Und als wäre das alles nicht genug, hegt Sylvester Stallone auch noch Pläne für seine Kultrolle John Rambo! Zwar deutet der Titel des aktuellen Films "Rambo: Last Blood" das Ende der Reihe an, einem Prequel stünde laut Stallone dennoch nichts im Wege.

Im Gespräch mit ScreenRant spricht der Schauspieler über eine mögliche Neubesetzung mit einem jungen Darsteller, der die Vorgeschichte des Einzelkämpfers auf die Leinwand bannt. "Ich habe immer darüber nachgedacht, wie Rambo mit 16 oder 17 war. Ich hoffe, sie können einen Prequel machen", so Stallone. "Er war der Teamkapitän, das beliebteste Kind in der Schule, der Super-Athlet [...] und der Krieg war es, der ihn verändert hat."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Rambo 5: Last Blood

close
Bitte Suchbegriff eingeben