menu

Symbol der Hoffnung: Henry Cavill will Superman noch jahrelang spielen

Superman bleibt hart und seine Lippen fest verschlossen.
Henry Cavill könnte den DC-Fans noch eine ganze Weile erhalten bleiben. Bild: © Facebook/batmanvsuperman/Clay Enos 2016

Henry Cavill spielte seit 2013 in drei DC-Filmen den "Mann aus Stahl", zum alten Eisen zählt er sich dennoch nicht – im Gegenteil. Wenn es nach dem Schauspieler geht, ist seine Zeit als Superman längst nicht vorbei.

Er sei schon immer ein Fan von Superman gewesen, erklärt Henry Cavill in Varietys "Actors on Actors"-Format mit seinem Schauspielkollegen Sir Patrick Stewart ("Star Trek: Picard", "X-Men"). Die Rolle des DC-Helden sei etwas ganz Besonderes:

"Bei einem Charakter wie diesem trägst du das Cape auch abseits des Sets. Es wird Teil deiner öffentlichen Darstellung. Wenn ich Kinder treffe, sehen sie mich nicht unbedingt als Henry Cavill, sondern möglicherweise als Superman, und damit geht eine Verantwortung einher. Weil das so ein wundervoller Charakter ist und er eine Verantwortung mit sich bringt, die ich gerne trage, hoffe ich, dass ich in den kommenden Jahren noch öfter Superman spielen darf."

Keine Helden-Rente für Henry Cavills Sups

Tatsächlich stehen die Karten für ein DC-Comeback von Henry Cavill gut: Ende Mai kursierten Berichte, dass Filmstudio Warner Bros. bereits mit dem Hollywoodstar über einen weiteren Auftritt als Superman verhandelt. Allerdings soll kein Solofilm geplant sein. Stattdessen könnte der "Man of Steel" im Sequel "Shazam 2" oder im Dwayne-Johnson-Film "Black Adam" auftauchen.

Das sagt Henry Cavill zum Snyder-Cut

Bevor Cavill in einem neuen Film mitmischt, kehrt er noch einmal in "Justice League" zurück. Nein, nicht in der Filmversion, die 2017 in den Kinos lief – im sogenannten Snyder-Cut. Die ursprüngliche Filmfassung von Regisseur Zack Snyder wurde nach dessen Weggang vom Projekt durch Reshoots stark verändert. 2021 soll Snyders Version nachträglich beim Streamingdienst HBO Max veröffentlicht werden – zur Freude der DC-Fans und Henry Cavill.

"Ich bin wirklich glücklich darüber, dass Zack seine Vision realisieren kann", so Cavill. "Ich finde, es ist wichtig für einen Filmemacher und Geschichtenerzähler, dass seine angedachte Vision veröffentlicht und der Welt gezeigt wird. Ich freue mich darauf, den Film selbst zu sehen."

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema DC

close
Bitte Suchbegriff eingeben