menu

Termin steht: Schon bald geht's mit "Arrested Development" weiter

Familie Bluth meldet sich Mitte März zurück.
Familie Bluth meldet sich Mitte März zurück.

Im vergangenen Jahr startete Ende Mai die fünfte "Arrested Development"-Staffel auf Netflix. Nun ja, zumindest ein Teil davon. Denn nach acht Episoden war erst einmal Schluss. Doch der Streamingdienst legt nun nach ...

Wie nun bekannt wurde und inzwischen auch auf Netflix zu sehen ist, wird die zweite Hälfte von Staffel 5 weltweit am 15. März online gestellt werden. Damit kommt die aktuelle Staffel auf insgesamt 16 Folgen.

Keine rosigen Aussichten für "Arrested Development"

Dass es nach Staffel 5 weitergehen wird, scheint derzeit allerdings keine wirkliche Option zu sein. Bereits im vergangenen Jahr äußerte sich Tobias-Fünke-Darsteller David Cross eher skeptisch dazu. Damals war er zu Gast im "Late Night with Seth Meyers Podcast" (via IndieWire) und sagte: "Ich habe gelernt, dass man niemals nie sagen sollte. Aber ich kann mir aufgrund einer ganzen Reihe an Gründen nicht vorstellen, dass wir es noch einmal hinbekommen."

Drehbücher sorgten für Spannungen

Während der Dreharbeiten zu Staffel 5 hat es viele Probleme gegeben. Das betonte David Cross auch noch mal in der "Jim & Sam Show" (via IndieWire): "Es war kein einfacher Dreh. Wir haben immer wieder neue [Drehbuch]Seiten bekommen. Das ist nicht so cool für einen Schauspieler, es war eine schwierige Zeit." Immer wieder habe es unfertige Skripte gegeben, die kurz vor Drehbeginn ausgetauscht wurden. "Das war eine Sache, die zu den Spannungen beigetragen hat, denn die Leute konnten die Szenen nicht korrekt spielen."

Das sagt Christin:
Ich für meinen Teil finde, dass "Arrested Development" keine sechste Staffel erhalten sollte. Die vierte und auch die erste Hälfte der fünften Season fand ich ziemlich enttäuschend. Irgendwann sollte man es einfach gut sein lassen ...
Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben