News

"The Batman": Matt Reeves stampft Drehbuch von Ben Affleck ein

Was hat Matt Reeves mit Ben Afflecks "The Batman" vor?
Was hat Matt Reeves mit Ben Afflecks "The Batman" vor? (©Warner Bros. Entertainment 2017)

Was einige Filmkenner bereits geahnt haben, hat sich jetzt bestätigt: "The Batman" bekommt ein vollkommen neues Drehbuch. Matt Reeves, der neue Regisseur des Solofilms, will die Vorlage von Vorgänger und Hauptdarsteller Ben Affleck nicht übernehmen.

Noch bis vor Kurzem war Matt Reeves voll mit seinem aktuellen Blockbuster "Planet der Affen: Survival" beschäftigt. Doch jetzt stürzt sich der Regisseur offensichtlich kopfüber in sein neues Projekt – und verordnet einen Neustart.

"The Batman"-Drehbuch: Alles auf Anfang

Obwohl Ben Affleck und Geoff Johns bereits einige Vorarbeit in Sachen Skript für "The Batman" geleistet haben, will Matt Reeves das noch unfertige Drehbuch seines Vorgängers offensichtlich nicht verwenden. Wie der Regisseur im Happy Sad Confused Podcast von MTV auf Nachfrage bestätigte, soll der kommende DC-Solofilm komplett neu aufgerollt werden.

"Nein, [wir werden das Skript von Ben Affleck und Geoff Johns nicht verwenden]. Es ist eine neue Geschichte. Es fängt gerade wieder von vorne an und ich bin sehr aufgeregt deswegen. ['The Batman'] wird wirklich cool werden", so Reeves.

Was hat Matt Reeves mit Ben Affleck vor?

Was genau das für Hauptdarsteller Ben Affleck und den eigentlich bereits bestätigten Oberbösewicht Deathstroke (Joe Manganiello) bedeutet, ist bisher noch unklar. Doch Matt Reeves möchte allem Anschein nach einen ähnlich erwachsenen und emotionalen Ton anschlagen wie in "Planet der Affen: Survival".

Vielleicht gibt es für die Fans ja bereits bei der Comic-Con 2017, die vom 20. bis 23. Juli in San Diego stattfindet, erste Infos zur neuen Story. Das Ergebnis von Matt Reeves' Bemühungen werden Kinogänger unbestätigten Gerüchten zufolge wohl erst im November 2019 zu sehen bekommen.

Neueste Artikel zum Thema 'The Batman'

close
Bitte Suchbegriff eingeben