menu

"The Batman": Peter Sarsgaards Figur ist "ziemlich widerwärtig"

peter-sarsgaard-the-killling
Miese Typen hat er drauf: Peter Sarsgaard in "The Killing".

Schauspieler Peter Sarsgaard übernimmt in "The Batman" zwar doch nicht die Rolle von Harvey Dent. Seine Figur, Staatsanwalt Gil Colson, sei dennoch eine "ziemlich widerwärtige" Person. In einem Fernseh-Interview sprach er kurz über seinen Part in der Comicverfilmung von Regisseur Matt Reeves.

Bei Colson handelt es sich "im Grunde um einen Politiker, der Probleme dabei hat, die Wahrheit zu sagen", so Peter Sarsgaard im Interview bei "The Late Show" mit Moderator Stephen Colbert. Als Matt Reeves die Besetzung im Dezember öffentlich machte, vermuteten viele "The Batman"-Fans noch, Sarsgaard solle im Film Staatsanwalt Harvey "Two Face" Dent spielen. Die Figur von Gil Colson wurde allerdings extra für den neuen Film geschrieben.

"Papi spielt normalerweise keinen netten Leute"

In dem TV-Interview stellt Moderator Colbert dem Schauspieler die Frage, ob sich seine Kinder nun zwischen ihm oder seiner Frau Maggie Gyllenhaal entscheiden müssen, da beide Nebenrollen in "Batman"-Filmen gespielt haben. Gyllenhaal war als Rachel in "The Dark Knight" zu sehen. Sarsgaard verneint: "Ihre Rolle war so reizend. Ich bin darin eine ziemlich widerwärtige Person – Papi spielt normalerweise keine netten Leute."

Keine Details zu Handlung oder Rolle von Sarsgaard bekannt

Für "The Batman" versammelt Regisseur Matt Reeves ein beeindruckendes Ensemble vor der Kamera: Neben Robert Pattinson als Dunkler Ritter sind auch Zoë Kravitz als Catwoman, Colin Farrell als Penguin, Andy Serkis als Alfred oder John Turturro als Carmine Falcone mit dabei. Über die Story ist noch nichts bekannt, Reeves zeigte aber bereits wie Batmobil, Batcycle und Kostüm von Batman aussehen werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Batman

close
Bitte Suchbegriff eingeben