menu

"The Big Bang Theory": Jim Parsons spricht über Gründe für Show-Ende

"The Big Bang Theory": Jim Parsons (Sheldon Cooper) spricht über das Finale.
"The Big Bang Theory": Jim Parsons (Sheldon Cooper) spricht über das Finale.

Nach zwölf Staffeln endet in diesem Frühjahr die Geschichte von "The Big Bang Theory". Vor dem Ausstrahlungsbeginn erklärt Sheldon-Star Jim Parsons nun, wieso es für ihn und das Team Zeit für die letzte Staffel wird.

Das die Serie um einen Haufen eigensinniger Nerds zu so einem umwerfenden Welterfolg werden würde, hatte zu Anfang wohl keiner der "The Big Bang Theory"-Stars gedacht. Mittlerweile ist Sheldon-Cooper-Darsteller Jim Parsons 45 Jahre alt, er und der Rest des Casts sprechen in einem Video-Interview mit Entertainment Weekly über ihre Gedanken zum Finale der Serie.

Darum geht "The Big Bang Theory" nach 12 Staffeln zu Ende

Viele Fans fragen sich, wieso es nun nach so langer Zeit zum Ende kommt. Parsons darauf: "Es gibt keinen negativen Grund dafür, 'Big Bang' zu beenden. Es ist alles gleichzeitig kompliziert und dabei ganz einfach. Es war einfach Zeit." Ideen für weitere Folgen habe es aber noch gegeben: "Wir hätten noch weitere Geschichten erzählen können, aber wir haben das Gefühl, dass wir wirklich sämtliches 'Fleisch von dem Knochen genagt' haben."

"The Big Bang Theory"-Stars haben gleichen Wunsch fürs Finale

Für das Finale von "The Big Bang Theory" wünschen sich sowohl Kaley Cuoco (Penny), Jim Parsons (Sheldon) und Johnny Galecki (Leonard) das gleiche: Die Reparatur des seit 12 Staffeln defekten Fahrstuhls im Wohnhaus der Serien-Freunde. Zudem müssten die Autoren wohl im Skript irgendwie rechtfertigen, dass alle Schauspieler bei den Aufnahmen weinen werden müssen. Was genau in den letzten Folgen der Serie geschehen wird, ist jedoch bisher völlig unbekannt.

Ausgestrahlt wird die letzte Staffel von "The Big Bang Theory" in Deutschland ab dem 7. Januar auf Pro Sieben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Big Bang Theory

close
Bitte Suchbegriff eingeben