"The Big Bang Theory": "Young Sheldon"-Crossover in Staffel 12 geplant

Das Geheimnis um einen von Sheldons Jugendfreunden wird in Staffel 12 aufgelöst.
Das Geheimnis um einen von Sheldons Jugendfreunden wird in Staffel 12 aufgelöst. (©Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved. 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Während Jim Parsons in "The Big Bang Theory" den Nerd unseres Herzens spielt, ist der hochintelligente Sonderling Sheldon seit letztem Jahr auch in jüngerer Form im Spin-off-Prequel "Young Sheldon" zu sehen. Nun kündigten die Macher ein Crossover zwischen den beiden CBS-Shows an.

Das soll in Staffel 12 von "The Big Bang Theory" stattfinden und Licht ins Dunkel um den Verbleib einer ganz bestimmten Figur bringen, die im Spin-off eine große Rolle spielt, aber in der Originalserie bislang nie erwähnt wurde.

Besucht Tam die Nerds in "The Big Bang Theory"?

Die Rede ist von Sheldons Klassenkameraden Tam, der in "Young Sheldon" sein einziger Freund ist, und sein Interesse für Comics und Rollenspiele weckt. Da ist es natürlich verwunderlich, dass Sheldon diesen in "The Big Bang Theory" nie seinen Freunden gegenüber erwähnte. Dieses vermeintliche Plothole soll jetzt in Staffel 12 gestopft werden, wie Showrunner Steve Molano im Rahmen der Comic-Con 2018 (via Cinema Blendverriet.

"Es gibt eine Episode, die wir gerade schreiben, in der wir Tam vorstellen werden, der [Sheldons] bester Freund in 'Young Sheldon' ist. Wir werden erfahren, was mit ihnen passiert ist, und wieso Sheldon ihn in den elf Jahren von 'The Big Bang Theory' nie erwähnt hat." Molano teaserte außerdem "ein Geheimnis" an, das in Bezug auf Tam aufgelöst wird.

"Young Sheldon" kündigt Nachwuchs an

Das dürfte nicht das einzige Crossover der CBS-Shows bleiben. Dass Spin-off und Original parallel laufen, bietet ungeahnte Möglichkeiten für Überschneidungen. So lernten wir zu Sheldons Hochzeit etwa endlich seinen Bruder Georgie kennen, der im Spin-off sehr präsent ist, in "The Big Bang Theory" jedoch zum ersten Mal zu sehen war. Zum Staffelfinale seiner ersten Season kündigte Parsons, der die Erzählerstimme in "Young Sheldon" gibt, zudem an, dass Sheldon selbst mal Kinder haben werde. Es gibt also allerhand Anspielungen und Co., auf die sich Fans auch in Zukunft freuen dürfen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben