News

"The Flash"-Kinofilm verliert Regisseur – schon wieder

"The Flash" braucht (mal wieder) einen neuen Regisseur.
"The Flash" braucht (mal wieder) einen neuen Regisseur. (©Youtube/Movieclips Trailers 2016)

Der geplante "The Flash"-Kinofilm hat Startschwierigkeiten: Der Leinwandadaption des DC-Comics ist der Regisseur abhandengekommen – und das nicht zum ersten Mal.

Als Fernsehserie geht die Geschichte um den pfeilschnellen Superhelden bereits in die vierte Staffel. Die Adaption von "The Flash" als Kinofilm lässt aber noch länger auf sich warten. Der Grund: Rick Famuyiwa, der bei dem Film Regie führen sollte, gibt das Ruder ab.

Regiekarussell bei "The Flash"

Damit ist er nicht einmal der Erste, denn die Besetzungsprobleme hinter den Kulissen von "The Flash" reichen bereits bis April zurück. Damals nahm Drehbuchautor Seth Grahame-Smith, der ebenfalls als Regisseur eingeplant war, seinen Hut – wegen kreativer Differenzen mit dem Filmstudio. Famuyiwa wurde im Juni als Ersatz an Bord geholt und scheint nun aus ähnlichen Gründen zu gehen: Der "Dope"-Regisseur habe einen Film mit mehr Ecken und Kanten machen wollen als das Filmstudio, berichtet The Hollywood Reporter. Immerhin scheinen beide Seiten die Trennung höchst professionell angegangen zu sein. So wünschte Famuyiwa allen Beteiligten "nur das Beste für ihre weitere Reise in die Speedforce."

Kommt der Flash-Kinofilm nun später?

Immerhin: Vor der Kamera bleibt bei "The Flash" bis auf Weiteres alles wie gehabt. Ezra Miller ("We Need to Talk About Kevin") wird den Hauptcharakter spielen, in weiteren Rollen sind bisher unter anderem Kiersey Clemons ("Bad Neighbors 2") und Billy Crudup ("Public Enemies") bestätigt. Wie sich der leere Regiestuhl auf den Release von "The Flash" auswirken wird, ist noch unklar. Bisher war der 16. März 2018 als Starttermin des Kinofilms veranschlagt. Je nachdem, wie lange das Filmstudio Warner Bros. und Comicverlag DC für die Suche nach einem neuen Regisseur brauchen, könnte sich dieses Datum aber nach hinten verschieben.

In jedem Fall wird Ezra Miller seinen nächsten Auftritt als Flash im ersten Teil von "Justice League" haben, der am 16. November 2017 ins Kino kommt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben