menu

"The Last of Us"-Serie hat ihren ersten Regisseur gefunden

last-of-us-remastered-joel
Joel zeigt seine Freude über die "The Last of Us"-Serie auf etwas komische Art.

Alle Besitzer einer PlayStation 4 fiebern dem Release des harten Action-Adventures "The Last of Us Part 2" entgegen. Dass dazu bald eine HBO-Serie kommt, wissen wir schon länger. Neu ist allerdings, dass die Serie endlich ihren ersten Regisseur gefunden hat. Und der ist kein Unbekannter.

Im Gespräch mit Discussing Film bestätigte Regisseur Johan Renck, dass er mindestens die Pilotfolge von "The Last of Us" inszenieren wird. Warum das gute Nachrichten sind? Weil Renck bereits bei allen fünf Folgen der preisgekrönten Dramaserie "Chernobyl" Regie geführt hatte. Und dafür mal eben einen Emmy gewonnen hat.

"Chernobyl" auf Blu-ray gibt's bei SATURN.

Es bleibt dramatisch

Johan Renck hat auch bei einigen Folgen von "The Walking Dead", "Vikings", "Bates Motel" und "Breaking Bad" Regie geführt. Er dürfte also genau der richtige Mann dafür sein, ein weltweites Publikum mit der Serie zum PlayStation-4-Hit "The Last of Us Part 2" zu erreichen. In der dystopischen Endzeitvision, in der die Menschheit von einer ekligen Pilzinfektion dahingerafft wurde, geht es ja auch nicht gerade heiter zu.

Erst das Spiel, dann die Serie

So langsam nimmt die Arbeit an der HBO-Serie offenbar Fahrt auf. Kein Wunder, denn der zweite Teil des PS4-Spiels ist mittlerweile fertig und erscheint am 19. Juni für die Sony-Konsole. Die Macher hatten von Anfang an gesagt, dass erst das zweite Spiel fertiggestellt sein muss, bevor man konkret an der Serie arbeiten könne. Ab jetzt heißt es also: Augen aufhalten! Aber das machen wir ja für Dich. Wir halten Dich über alle neuen Infos zur "The Last of Us"-Serie auf dem Laufenden!

Kommentare anzeigen (2)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Last of Us (Serie)

close
Bitte Suchbegriff eingeben