menu

"The Prom": Erste Netflix-Produktion mit Meryl Streep

Coup des Streaminganbieters: Meryl Streep feiert mit "The Prom" Netflix-Premiere.

Netflix arbeitet weiter daran, dem Kino den Rang abzulaufen. Der neueste Coup: Für die Musicalverfilmung "The Prom" konnte sich der Streaminganbieter die Dienste von niemand Geringerem als Meryl Streep sichern.

Und sie ist nicht der einzige Star in der Verfilmung des gleichnamigen Broadway-Musicals: Nicole Kidman ("Aquaman"), James Corden ("Into the Woods"), Ariana Grande ("Victorious") und Awkwafina ("Ocean's Eight") gehören ebenfalls zum "The Prom"-Cast, wie Deadline berichtet.

Musicalstars setzen sich in "The Prom" für Schülerin ein

"The Prom" dreht sich um die lesbische Schülerin Emma, die ihre Freundin nicht zum Abschlussball mitnehmen darf. Das ruft die Musicalstars Dee Dee Allen (Streep) und Barry Glickman (Corden) auf den Plan. Sie setzen sich für das Paar ein, können nach einem Flop Publicity aber auch gut gebrauchen. Mit von der Partie sind die frustrierte Tänzerin Angie Dickinson (Kidman) und Awkwafina als Pressesprecherin der Truppe. Grande spielt eine beliebte Mitschülerin von Emma. 

"The Prom" feierte 2016 am Broadway Premiere, ist dort noch bis 11. August zu sehen. Das Musical wurde für zahlreiche Tony-Awards nominiert.

Auch "The Boys in the Band" wird Netflix-Film

Die Musicalverfilmung "The Prom" ist Teil eines Fünf-Jahres-Deals, den Netflix mit US-Drehbuchautor, Regisseur und Produzent Ryan Murphy abgeschlossen hat. Murphy wirkte bereits bei Serien wie "American Horror Story", "Glee" und "Scream Queens" mit. Für Netflix wird er auch das erfolgreiche Theaterstück "The Boys in the Band" adaptieren.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben