"The Purge 4"-Teaser und Plakat schießen gegen die US-Regierung

Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Dass es in "The Purge 4" um die allererste Säuberungsnacht gehen soll, wissen wir bereits seit einiger Zeit. Doch wie politisch das Ganze tatsächlich werden könnte, zeigt jetzt das erste offizielle Poster zum Film. Das verkündet nicht nur einen neuen Filmtitel, sondern spart auch nicht an wenig subtilen Seitenhieben. Ach ja, und einen ersten Teaser gibt es auch!

Eigentlich dachten wir bisher, dass "The Purge 4" mit dem offiziellen Titelzusatz "The Island" ins Kino kommen sollte. Als Verweis auf den Ort der allerersten Purge-Nacht, Staten Island. Nicht besonders einfallsreich, aber immerhin eindeutig. Doch jetzt scheinen sich die Macher für einen neuen Titel entschieden zu haben.

"The Purge 4" bekommt erstes Poster – und neuen Titel

Auf Instagram teilten die Verantwortlichen das erste offizielle Poster zum neuen "Purge"-Film. Die darauf abgebildete knallrote Baseballkappe ziert der schlichte Schriftzug "The First Purge", offensichtlich der neue Titel von "The Purge 4".

Gleichzeitig erlaubt sich Regisseur Gerard McMurray damit aber auch einen nicht gerade subtilen Seitenhieb gegen den US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Immerhin hatten er und sein Team während des vergangenen US-Wahlkampfes quasi identische rote Mützen getragen. Einziger Unterschied: Die damaligen Kopfbedeckungen trug den Schriftzug "Make America Great Again".

"The First Purge" teilt gegen US-Regierung aus

Mashable fasst die Idee, die man dem Filmemacher wegen des ersten Posters unterstellen könnte, wie folgt in Worte. "Das erste Poster zu 'The First Purge' [...] will vermutlich nicht andeuten, dass die fiktionale Säuberungsnacht mit einer Präsidentschaft von Donald Trump ihren Anfang genommen hat. Vermutlich", heißt es dort.

Auch der erste offizielle Teaser zu "The First Purge" geizt nicht mit Seitenhieben. Schon der Einstieg, "What makes America great?", nimmt den Slogan des amtierenden US-Staatsoberhauptes quasi wörtlich auf.

Kinostart
Wie weit die Macher mit den Verweisen auf Trump noch gehen werden, erfahren wir ab dem 4. Juli 2018 (passenderweise der amerikanische Unabhängigkeitstag). Dann startet "The Purge 4" aka "The First Purge" in den US-Kinos. In Deutschland ist es nur einen Tag später, am 5. Juli, dann ebenfalls so weit.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben