News

"The Purge: Die Serie": Neue Details zur Horror-TV-Show verraten

"The Purge: Die Serie" wird noch vor "Election Year", aber nach "The Island" spielen.
"The Purge: Die Serie" wird noch vor "Election Year", aber nach "The Island" spielen. (©Universal Pictures 2017)

Schon im kommenden Jahr kehrt die "The Purge"-Reihe mit "The Purge 4: The Island" in die Kinos zurück. Doch das ist längst nicht die einzige gute Nachricht für Fans des Horrorschockers. Regisseur James DeMonaco arbeitet zusätzlich an einer "The Purge"-Fersehserie. Die soll 2018 ins TV kommen und deutlich tiefer in die Handlung eindringen.

DeMonaco ist an der neuen Serie als Drehbuchautor, Regisseur und Executive Producer in Personalunion beteiligt und hat große Pläne für das "The Purge"-Spin-off. Und: Während der neue Film als Prequel angelegt ist, wird die Serie mitten in die Handlung der Filmreihe hineingrätschen.

"The Purge: Die Serie" hechtet mitten in die zeitliche Abfolge

"Wir sind sozusagen mittendrin in allen 'The Purge'-Handlungssträngen", erklärte Regisseur James DeMonaco dazu im Gespräch mit Vulture. "Die Serie spielt vor Senatorin Charlie Roan [aus 'The Purge 3: Election Year'], aber lange, nachdem die New Founding Fathers of America an die Macht gekommen sind. In 'The Purge 4: The Island' sind die NFFA gerade erst an die Macht gekommen und haben sich diese dämliche Idee mit der Säuberungsnacht überlegt, um der sterbenden Wirtschaft auf die Sprünge zu helfen. Wenn wir also bereits 15 oder 20 Säuberungsnächte hatten, spielt die Serie ungefähr bei der siebten oder achten."

Was passiert eigentlich außerhalb der Säuberungsnacht?

Und weil das so ist, werden wohl auch einige Charaktere aus den bisherigen Filmen kleine Auftritte in der "The Purge"-Serie haben. Zudem soll die TV-Adaption deutlich stärker in die Tiefe gehen, und beleuchten, was eigentlich im Umfeld der Säuberungsnacht passiert.

"Die Filme sind mehr wie Events. Ich denke, wir werden die Geschwindigkeit in der 'The Purge'-Fernsehserie drosseln und eine Flashback-Struktur benutzen, um uns die Leben dieser Menschen außerhalb der 'Purge'-Nacht anzusehen", stellt Regisseur James DeMonaco gegenüber dem Portal fest. "Wir gehen sechs Jahre zurück, oder zwei Jahre, oder in ihre Kindheit, um einige Dinge zu betrachten, die vielleicht zu ihrer jeweiligen Entscheidung in genau dieser 'Purge'-Nacht beigetragen haben."

Neueste Artikel zum Thema 'The Purge 4: The Island'

close
Bitte Suchbegriff eingeben