News

"The Walking Dead": Das hält Chandler Riggs von DEM Staffel-9-Ausstieg

Jetzt spricht "The Walking Dead"-Star Chandler Riggs.
Jetzt spricht "The Walking Dead"-Star Chandler Riggs. (©Jackson Lee Davis/AMC 2017)

Wenn "The Walking Dead" mit Staffel 9 ins TV zurückkehrt, müssen sich Fans auf einen der dramatischsten Ausstiege in der Geschichte der Serie gefasst machen. Seit Wochen sorgt die Neuigkeit unter Fans für Aufregung. Und auch Co-Star Chandler Riggs kann das Serien-Aus dieses Hauptdarstellers noch immer nicht fassen.

Achtung, Spoiler!
Die folgende News enthält Spoiler zu Staffel 8 und Staffel 9 von "The Walking Dead". Du liest also auf eigene Gefahr weiter.

Dieser "The Walking Dead"-Ausstieg schockt auch die Co-Stars

Eigentlich dachten wir, das unvorhergesehene Serien-Aus für Chandler Riggs' Figur Carl Grimes in Staffel 8 sei der größte Schock, den uns die Macher von "The Walking Dead" verpassen könnten. Und dann folgte die Nachricht von Andrew Lincolns Ausstieg aus der Zombieapokalypse ... Die ist aber offenbar nicht nur bei den Fans eingeschlagen wie eine Bombe, sondern auch bei Grimes Junior.

Während eines Interviews auf der Fandemic Convention verriet Carl-Darsteller Chandler Riggs, dass ihn die Nachricht ebenso unvorbereitet getroffen habe, wie die Fans. "Ja, natürlich [war ich geschockt]", so der Jungstar im Gespräch mit Kevin Hernandez von Good Day Sacramento. "Andy [Andrew Lincoln, Anm.d.R.] war so lange bei der Show und musste seine Familie jedes Jahr so lange verlassen. Deshalb war ich überrascht, aber gleichzeitig denke ich, dass es gut für ihn sein wird, wieder zu seiner Familie zurückzukehren und seine Kinder aufzuziehen."

Ist das der Grund für den Abgang in Staffel 9?

Damit bringt Riggs eine der aktuell wahrscheinlichsten Fan-Theorien zum Grund des Serien-Ausstiegs von Andrew Lincoln zur Sprache. Denn während "The Walking Dead" alljährlich für mehrere Monate im US-Bundesstaat Georgia gedreht wird, befindet sich Lincolns Lebensmittelpunkt (und seine Familie) eigentlich in Großbritannien. Der Schauspieler musste seine Frau und Kinder daher regelmäßig für längere Zeit verlassen – und könnte nun endlich genug davon gehabt haben.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben