News

"The Walking Dead": Funktioniert so das Crossover mit "FTWD"?

Wie Morgan glaubhaft in der Welt von "Fear the Walking Dead" platziert werden soll, lässt sich nur schwer erschließen.
Wie Morgan glaubhaft in der Welt von "Fear the Walking Dead" platziert werden soll, lässt sich nur schwer erschließen. (©Gene Page/AMC 2017)

Das Rätselraten um das große Crossover zwischen "The Walking Dead" und "Fear the Walking Dead" nimmt kein Ende. Nachdem wir inzwischen endlich wissen, wer hinüberwechseln wird, steht damit zugleich die nächste große Frage im Raum: Wie soll das funktionieren?!

Achtung, Spoiler!
Die folgende News enthält Spoiler zu "The Walking Dead" und dem Crossover mit "Fear the Walking Dead". Du liest also auf eigene Gefahr weiter.

Das große Rätselraten

Seit Kurzem wissen wir, dass es nicht Abraham Ford, sondern tatsächlich Morgan Jones sein wird, der sich einen kleinen Tapetenwechsel in der Zombieapokalypse gönnt. Den in der Welt von "Fear the Walking Dead" unterzubringen, dürfte aber deutlich schwieriger werden, als es bei Abe der Fall gewesen wäre.

Immerhin stammte Abraham sowieso aus Texas. Morgan muss dagegen erst über wohl ziemlich obskure Umwege aus Atlanta dorthin verfrachtet werden. Zeitlich müsste das zwischen Staffel 1 und Staffel 3 von "The Walking Dead" passieren, denn alle anderen Optionen wären auch angesichts der Zeitkurve von "Fear" noch unrealistischer.

Wie soll dieses Crossover bloß funktionieren?

Morgan tauchte erstmals in Staffel 1 von "The Walking Dead" auf, verschwand dann für einige Zeit von der Bildfläche, nur um in Folge 12 von Staffel 3 wieder aufzutauchen. Danach entwickelte sich die Handlung erneut ohne ihn weiter. Erst in der Premiere von Staffel 5 gab es ein Wiedersehen. Das Problem: Eigentlich hatte "TWD" den Umstand etabliert, dass Morgan zwischen Staffel 1 und Staffel 3 mit seinem Sohn Duane in King County lebte – weit weg von Texas, wo Staffel 4 von "Fear the Walking Dead" spielen wird.

Um das Crossover hinzubekommen, müssten die Macher ihn also nach Duanes Tod, aber vor der Handlung der dritten "The Walking Dead"-Staffel nach Texas und wieder zurück verfrachten. Das jedoch logisch überzeugend hinzubekommen, dürfte eine echte Herausforderung werden. Einfacher wäre es da schon, ihn zwischen Staffel 3 und Staffel 5 auf die Reise zu schicken, doch das würde bedeuten, dass es in "Fear" zu einem mehr oder weniger großen Zeitsprung kommen müsste. Alles nicht so einfach ...

Sendehinweis
Wie das Crossover zwischen "The Walking Dead" und "Fear the Walking Dead" am Ende tatsächlich zustande kommt, sehen wir im Sommer 2018, wenn das Spin-off mit Staffel 4 ins TV zurückkehrt.

Neueste Artikel zum Thema 'The Walking Dead'

close
Bitte Suchbegriff eingeben