News

"The Walking Dead": Menschen sind der reinste Diät-Snack

Endlich wissen wir, warum die Beißer in "The Walking Dead" so mager sind.
Endlich wissen wir, warum die Beißer in "The Walking Dead" so mager sind. (©Gene Page/AMC 2017)

Die Leibspeise der Beißer in "The Walking Dead" sind ganz klar die menschlichen Protagonisten der Serie. Das war bisher so und wird sich wohl auch in Staffel 8 nicht ändern. Doch genaugenommen ernähren sich die Untoten auf diese Weise völlig falsch!

Geht man danach, wie viele Kalorien so ein menschliches Opfer tatsächlich hat, sind die Überlebenden nämlich der reinste Diät-Snack für Zombies und keinesfalls als alleinige Nahrungsquelle geeignet. Zugegeben: Die Beißer in "The Walking Dead" zeichnen sich in der Regel nicht durch übermäßige körperliche Anstrengungen aus. Doch auch das gruselige Durch-die-Gegend-Schlurfen verbraucht Energie. Und die muss über die Nahrung – sprich: den Menschen – wieder aufgenommen werden.

"The Walking Dead": Beißer auf Diät?

Dabei liefert der menschliche Körper aber vergleichsweise wenige Kalorien. Dass sich die Untoten in "The Walking Dead" auch in Staffel 8 wohl weiterhin ausschließlich von Menschen ernähren werden, ist also eigentlich keine gute Idee. Das bestätigte jetzt eine Studie, die James Cole von der University of Brighton vorlegte. Diese schlüsselt die durchschnittlichen Kalorienwerte der einzelnen menschlichen Körperteile auf und vergleicht sie mit denen größerer Landtiere. So schlägt beispielsweise das Gehirn eines Menschen laut Cole mit rund 2.706 Kalorien zu Buche, die Nieren mit 376 und die Waden mit 4.486 Kalorien. Ein kompletter Mensch bringt es laut Cole auf etwa 126.000 Kalorien, während zum Beispiel ein Rothirsch locker 164.000 Kalorien bereithält. Besonders gut müssen es die Urzeit-Zombies gehabt haben: Ein Mammut schlug damals offenbar mit ganzen 3,6 Millionen Kalorien zu Buche – na dann Prost, Mahlzeit!

Darum sind die Untoten so mager

Zugegeben: Die Beißer in "The Walking Dead" ernähren sich nicht wie ihre Verwandten in anderen Zombiefilmen bevorzugt von Gehirnen, sondern verspeisen ganz unkompliziert jeden Körperteil, der ihnen vor die Zähne kommt. Trotzdem könnte diese Kalorienaufschlüsselung nun endlich die Frage beantworten, warum die Untoten wohl auch in Staffel 8 besonders mager sein werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben