menu

"The Walking Dead": Nicht mal JDM wusste, wen Negan in Staffel 6 tötet

Eenie, Meenie, Miney, Mo!
Eenie, Meenie, Miney, Mo!

Im Zuge der Walker Stalker Cruise 2019 gab "The Walking Dead"-Darsteller Jeffrey Dean Morgan ein interessantes Detail preis. Denn wen seine Figur Negan am Ende von Staffel 6 getötet hat, wusste nicht einmal er selbst!

Du weißt schon. Die Szene, in der Negan die Überlebenden rund um Rick vor sich aufgereiht und ein kleines Spiel gespielt hat. Wie Jeffrey Dean Morgan nun verraten hat, hatte er selbst keinen blassen Schimmer, wer Lucille zum Opfer gefallen ist.

"The Walking Dead"-Star völlig ahnungslos

"Ich hatte eine Ahnung", gesteht der "The Walking Dead"-Star auf der Walker Stalker Cruise 2019. "Aber ich wusste es wirklich nicht, bis wir im Folgejahr wieder ans Set kamen. [...] Es war wie ein Mysterium." Natürlich gab es ein paar Kollegen, die wussten, wen Negan getötet hat. Doch er sowie Carl-Grimes-Darsteller Chandler Riggs gehörten nicht zu dem erlesenen Kreis der Insider.

"Ich hatte keine Ahnung von Abraham"

"Also, nein, ich wusste es wirklich nicht, bis ich zurückkam. Ich habe mir schon gedacht, dass es Steven [aka Glenn] sein würde, aber ich hatte keine Ahnung von Abraham", erklärte Jeffrey Dean Morgan weiter. Kein Wunder, immerhin wurden mehrere Szenen gedreht, in denen Negan nicht nur Glenn und Abraham töten musste, sondern auch alle anderen. Das war ein cleverer Schachzug, um der Gefahr von Spoilern entgegenzuwirken.

Und der Plan ging auf: Es wurden nämlich Videoschnipsel geleakt, die zeigten, dass Maggie und Eugene sterben würden. "Aber ich habe jeden getötet", ergänzte der "The Walking Dead"-Darsteller.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Walking Dead

close
Bitte Suchbegriff eingeben