News

"The Walking Dead"-Preview: Producer erklärt Negans Plan

"The Walking Dead": Negan baut seine Kontrolle über Rick aus.
"The Walking Dead": Negan baut seine Kontrolle über Rick aus. (©Gene Page / AMC 2016)

Auch in der neuesten Folge von "The Walking Dead" kommen die Bewohner von Alexandria nicht zur Ruhe. Producer David Alpert brachte nun etwas Licht ins Dunkel und erklärte, was Bösewicht Negan im Schilde führt.

Spoiler-Warnung: Wer Staffel 7 von "The Walking Dead" noch nicht gesehen hat, liest hier besser nicht weiter – denn wir spoilern, was das Zeug hält!

In der aktuellen Staffel der Horror-Serie "The Walking Dead" entwickelt sich Negan, Anführer der berüchtigten Saviors, zum Albtraum der Überlebenden. In der nun ausgestrahlten Folge 4 taucht er mit seiner Bande völlig unerwartet in Alexandria auf, um Abgaben von den Einwohnern einzufordern. Die Überlebenden hatten eigentlich erst nach einer Woche mit dem Besuch gerechnet und zeigen sich sichtlich überrascht. Executive Producer David Alpert sprach nun laut Cinemablend darüber, weshalb Negan sich für den unangekündigten Besuch entschied.

Negan setzt auf Erniedrigung

Demnach steckt hinter der großen Klappe und dem blutigen Baseballschläger von Negan ein klarer Plan: "Für uns waren es bisher drei Folgen, ein paar Wochen. Die Bewohner dagegen sind gerade erst zurückgekommen – Negan will sie gar nicht erst zur Ruhe kommen lassen, das ist wirklich wichtig. Sie sollen kapieren, dass er jederzeit und immer wieder aufkreuzen kann." Entgegen der abgesprochenen Woche tauchte Negan also bereits nach drei Tagen vor den Toren von Alexandria auf und forderte seine Abgaben ein. Die aufmüpfige Reaktion einiger Bewohner führte dann dazu, dass er ihnen neben ihren Matratzen auch sämtliche Schusswaffen abnahm und seine Strategie der Erniedrigung weiter auf die Spitze trieb.

Preview: Wenden sich Überlebende von Rick ab?

Wie geht es also weiter? Anscheinend haben einige der Überlebenden langsam Zweifel an Ricks Führungskraft, denn der scheint den Widerstand gegen Negan so gut wie aufgegeben zu haben. Abgesehen von der Lüge über Maggies angeblichen Tod scheint der einstige Anführer keine Befreiungsaktion gegen die Saviors zu planen. Die Preview auf Folge 5 zeigt, dass selbst Ricks engste Vertraute nicht mehr voll hinter ihm stehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben