News

"The Walking Dead": Staffel 7 bricht alle Rekorde

Wie geht es für Daryl in "The Walking Dead" weiter?
Wie geht es für Daryl in "The Walking Dead" weiter? (©Gene Page/AMC 2016)

Die erste "The Walking Dead"-Folge aus Staffel 7 hat es geschafft: Mit über 20 Millionen Zuschauern ist es die erfolgreichste Episode der Zombieseriengeschichte. 

Bereits am Abend der Ausstrahlung war abzusehen, dass "The Walking Dead" mit der Premierenfolge auf Rekordjagd ist. 17 Millionen Zuschauer verfolgten das Schicksal von Rick und Co., womit die Folge ganz knapp auf Platz zwei hinter der ersten Episode von Staffel 5 landete. Diese konnte sich 2014 mit 17,3 Millionen Zuschauern den Serienthron sichern – allerdings insgesamt.

Staffel 7 legt Traumstart hin

Doch es war abzusehen, dass der Anfang von Staffel 7 höhere Ziele verfolgt. Letztlich war die jüngste "The Walking Dead"-Premiere um sieben Prozent erfolgreicher als der Start von Staffel 6, wie Coming Soon berichtet. Verglichen mit dem Finale, das mit dem atemraubenden Cliffhanger rund um Negan ein Ende fand, konnte die erste Episode von Staffel 7 sogar um 13 Prozent zulegen. Wie AMC in einer Pressemeldung mitteilt, ist "The Walking Dead" zum fünften Mal in Folge mit dem erfolgreichsten Serienstart der Fernsehgeschichte zurückgekehrt.

AMC-Chef voller Euphorie

Vor allem Charlie Collier, Präsident des US-Senders AMC, ist sichtlich stolz auf das Ergebnis: "Wenn Millionen Fans fast gleichzeitig zusammenkommen, um eine Geschichte miteinander zu teilen, ist das der Höhepunkt des Fernsehens und eine Erinnerung an die Kraft des wöchentlichen Geschichtenerzählens. Diese Woche hat 'The Walking Dead' genau das einmal mehr bewiesen."

Allerdings sagte er diese Worte nicht, ohne den eigentlichen Helden von Staffel 7 Tribut zu zollen: "Ruhet in Frieden, Glenn und Abraham. Wir werden euch nie vergessen!" Womit er recht behalten dürfte.
Achtung, Spoiler!
Dieser Abschnitt verrät, wen Negan getötet hat
Mehr erfahren

 

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben